Rezension: Tokyo Ghoul Bd. 01 & 02

Rezension: Tokyo Ghoul Bd. 01 & 02

Auch, wenn ich mir anfangs nicht so sicher war, bin ich dieser Empfehlung mal gefolgt.
Was mich dann schon auf den ersten Seiten erwartet hat, habe ich wirklich nicht geahnt – ein absolut fesselndes Setting und eine Geschichte, von der man nicht genug bekommen kann.

Tokyo Ghoul 01

Titel: Tokyo Ghoul  |  Originaltitel: Tokyo Kushu  |  Autor: Sui Ishida  |  Übersetzer: Yoku Keller  |  Illustrator: Sui Ishida  |  Verlag: KAZE Manga  |  Erscheinungsdatum: 02.05.2014  |  Seitenzahl: 224  |  Altersempfehlung: ab 16  |  Reihe: Tokyo Ghoul

Dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen, erwacht Oberschüler Ken als Ghul wieder. Zuerst ist alles normal. Doch dann beginnt er, Appetit auf Menschen zu entwickeln – was einige moralische Fragen aufwirft. Ken würde sich lieber umbringen, als Menschen zu fressen. So weit kommt es aber gar nicht, denn offenbar gibt es noch andere wie ihn. Eine geheime Gesellschaft der Ghule lebt längst unter uns.

Ken ist in seinem Leben nicht ganz so sicher, wie er es gerne wäre und scheint sich immer mal wieder im Schatten anderer zu verbergen. Diesen Zustand kennen die meisten von uns sicherlich – ich persönlich konnte mich mit dem Protagonisten unglaublich gut identifizieren und habe dadurch seine Wandlung auch so gut nachempfionden können. Generell arbeitet Sui Ishida hier mit unglaublich vielen Deatils und Gefühlen, was die ganze Story um so authentischer wirken lässt und die Leser in den Bann zieht.

Ich hätte wirklich nicht für möglich gehalten, dass mir ein Manga so viel Inhalt bieten kann, so habe ich schon das Gefühl, ich hätte auch ein ganzes Buch lesen können!
DIe Idee hinter der Geschichte gefällt mir wirklich gut und bringt auch einfach mal neue Wesen und Aspekte mit ins Spiel. Denn auch, wenn ich mich durchaus für Werwölfe, Vampire und Co. begeistern kann, so ist es doch auch mal erfrischend von etwas anderem zu lesen. Und auch die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet und machen einen neugierig – die Mischung des Ganzen hat dafür gesorgt, dass dieser Auftakt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat und ich micr sofort den nächsten Band zulegen musste.

Tokyo Ghoul

Tokyo Ghoul 02

Titel: Tokyo Ghoul  |  Originaltitel: Tokyo Kushu  |  Autor: Sui Ishida  |  Übersetzer: Yoku Keller  |  Illustrator: Sui Ishida  |  Verlag: KAZE Manga  |  Erscheinungsdatum: 03.07.2014  |  Seitenzahl: 208  |  Altersempfehlung: ab 16  |  Reihe: Tokyo Ghoul

Seit Ken die Organe einer Ghula transplantiert wurden, wird er selbst mehr und mehr zu einem Ghul. Zwar muss er jetzt keine Angst mehr haben, von einem dieser Monster gefressen zu werden, dafür steht er jetzt auf der Abschussliste der sogenannten Ermittler. Diese Ghul-Jäger machen mit Typen wie ihm keine langen Verhöre. Mit perfiden Tricks und Fallen nehmen die unersättlichen Fahnder die Spur auf.

Nachdem Ken im ersten Band schon ziemlich schnell ins Geschehen gestürzt ist und man als Leser miterleben konnte, wie er sich seinem neuen Leben anpassen muss, so kommen nun auch die ersten Gefahren auf ihn zu.
Denn auch, wenn er sich jetzt auf der Seite der „Monster“ befindet, so ist er noch lange nicht in Sicherheit – denn hinter jeder Ecke lauern Gefahren und manchmal ist es gar nicht so leicht zu erkennen, welche Seiten nun eigeneltich die Gute und welche die Böse ist.
Mittlerweile werden auch die anderen Ghule imemr mehr beleuchtet, nicht zuletzt Toka, die Ken scheinbar einfach viel zu gern das Leben schwer macht under derer abweisender Schale sich aber ein weicher Kern verbirgt.

Ich bin wirklich froh, dass ich die Reihe jetzt für mich entdeckt habe, wo es schon einige Bände und sogar eine Spin Off Reihe gibt, denn am liebsten würde ich total in dieser Geschichte versinken. Sie ist detailreich, absolut spannend und überrascht mich immer wieder aufs Neue, so möchte ich irgendwann auch auf jeden Fall mal in die Serie reinschauen!

Ich bin unendlich froh, dass mir Tokyo Ghoul so sehr ans Herz gelegt wurde, denn ich bin der Reihe quasi von der ersten Seite an verfallen! So durfte bis Band 6 auch schon die Fortsetzungen bei mir einziehen.
Dieser Manga beweist sich nicht nur durch einen detailiertes Setting und Spannung, es ist einfach alles bestens aufeinander abgestimmt, sodass der Leser innerhalb kürzester Zeit viel erfährt und dennoch nicht genug bekommen kann!

(Band 1) KAUFEN!          (Band 2) KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  My Fantasy Book Universe  |  The Lost Dungeon  |  Alles was Horror macht

 

3 comments found

  1. Liebe Jill,
    ich freue mich wahnsinnig doll aufs Lesen!
    Und danke, dass du mir den 1. Band vermachen wirst, hihi. Der zweite liegt auch schon bereit und ich befürchte, dass die nächste Medimopsbestellung naht.
    Übrigens habe ich gehört, dass Arvelle ganz viele Carlsen Manga im Angebot hat und ja.. ciao. 😀

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci,

      ich hoffe so sehr, dass dich die Reihe auch so begeistern kann und bin schon wahnsinnig gespannt auf deine Meinung!
      Haha, hör mir auf. Das nimmt halt einfach gar kein Ende mehr 😀

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: