Rezension | What I like about you von Marisa Kanter

Rezension | What I like about you von Marisa Kanter

Titel: What I like about you – Mitten ins Herz | Autor: Marisa Kanter | Übersetzer: Barbara Röhl | Verlag: ONE Verlag | Erscheinungsdatum: 30.09.2020 | Seitenzahl: 480 | Altersempfehlung: ab 14

Es gibt eine Million Dinge, die Halle Levitt und ihren besten Freund Nash verbinden. Sie lieben Bücher, können stundenlang reden … Und trotzdem verschweigt Halle ihm, wer sie wirklich ist. Denn online heißt Halle Kels – ist berühmte Buchbloggerin und hat alles, was ihr im echten Leben fehlt: Freunde, eine tolle Community, Selbstvertrauen und natürlich Nash. Dann wechselt sie für ihr Abschlussjahr an eine neue Schule, und plötzlich steht Nash leibhaftig vor ihr – da ist Chaos vorprogrammiert!

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Nehmt es mir nicht übel, aber eigentlich sind solche Geschichten nicht meins. Aber wisst ihr was? Genau dieses Vorurteil hätte dafür gesorgt, dass mir diese wirklich süße Geschichte entgangen wäre, hätte mir der One Verlag sie nicht zugeschickt!

Eine Geschichte fürs Herz

Auch, wenn ich manchmal ein bisschen viel am Meckern bin und lieber zu Geschichten greife, in denen es wirklich krass zugeht, bin ich irgendwo im Herzen halt doch ein kleiner Softie und kann mich durchaus an Geschichten erfreuen, die auch einfach mal gut tun.
Marisa Kanter hat hier viele Aspekte vereint, um die ich meistens eher einen Bogen mache und bewiesen, dass es dafür überhaupt keinen Grund gibt. Halle aka Kels ist leidenschaftliche Buchbloggerin und das im wirklich großen Format. Ihre echte Identität behält sie für sich, hat sich als Influencerin aber einen ziemlich großen Namen in der Szene gemacht.

Dieses „Bücher-über-Bücher“ reizt mich meistens eher weniger, aber hier war es einfach nochmal spezieller. Natürlich kann ich mich nicht annähernd mit Halle vergleichen, aber es war halt einfach cool, sein Hobby so ausgeprägt in einer Geschichte wiederzufinden. Dazu kommen die aller coolsten und liebsten Nebencharaktere, vor allem Halles Bruder Ollie hat es mir sehr angetan, und ein Crush, der mal gar nicht dem typischen Klischee entspricht, sondern als lieber Nerd um die Ecke kommt.

Diversität & Tiefgang

Ich will jetzt nicht sagen, dass die Story super deep ist und für immer und ewig im Gedächtnis bleiben wird, aber es wurden hier viele überraschende Aspekte mit eingebaut, die ich so nicht erwartet hätte. Halle ist ein Charakter, der unglaublich viele Fehler macht, oft stur und eigensinnig ist und manchmal möchte man sie einfach nur schütteln. Aber all das in einer Art und Weise, dass man es einfach verstehen kann – zumindest erging es mir so. Es hat sie authentisch und greifbar gemacht und der ganzen Handlung ordentlich einen mitgegeben.

Irgendwie ist es schade, dass ich das überhaupt erwähne, doch dass Halle und ihre Familie Juden sind, hat mich wirklich erstaunt. Mir fällt auf die Schnelle kein Buch ein, indem das eingebaut wurde, einfach weil es so ist, ohne, dass das besonders zur Handlung beigetragen hat. Dazu kommen ein paar kleine Bräuche und Einblicke, was ich für mich einfach super interessant fand und vor allem wichtig. Denn wie schon gesagt, das kommt einfach viel zu selten vor.

Das große Ding der Story ist es, dass Halle den Zeitpunkt verpasst sich Nash als Kels zu offenbaren. Zuerst dachte ich, dass mir das irgendwann ziemlich auf die Nerven gehen würde, doch da es es auch noch so viele andere kleine Stränge innerhalb der Geschichte gab, war das vollkommen in Ordnung. Es geht um Trauer, Freundschaft und Mitgefühl. Empathie wird immer wieder thematisiert, die Möglichkeit nicht nur auf sich selbst zu achten, sondern auch seine Mitmenschen wahrzunehmen und auf sie einzugehen. Im Gesamtpaket eine wirkliche tolle Story, die mich dann doch sehr überrascht hat.

What I like about you von Marisa Kanter ist mal wieder ein Buch, zu dem ich selbst von allein nie gegriffen hätte und dafür sorgt, dass ich mal wieder einen großen Dank an den One Verlag raus schicken muss. Die Geschichte ist wirklich toll, bietet so viel mehr als ich erwartet hätte und ist genau richtig, wenn man sich einfach mal auf die Couch kuscheln möchte. Die Geschichte einer Buchbloggerin, die sich selbst noch nicht gefunden hat, die viele einzigartige Menschen um sich herum hat und die ihre erste große Liebe findet.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: bookishmoonlight | Seductive Books

3 comments found

    1. Liebe Lara,

      sehr gerne! Ich habe mich sehr gefreut, deine schöne Rezension gefunden zu haben!
      Die Geschichte war aber auch wirklich sehr süß 🙂

      Liebste Grüße
      Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: