Rezension | Zusammen sind wir unendlich von Melissa Keil

Rezension | Zusammen sind wir unendlich von Melissa Keil

Titel: Zusammen sind wir unendlich | Originaltitel: The Secret Science of Magic | Autor: Melissa Keil | Übersetzer: Yvonne Hergane | Verlag: Carlsen | Erscheinungsdatum: 22.03.2019 | Seitenzahl: 320 | Altersempfehlung: ab 14

Sophia ist ein Mathegenie voller Selbstzweifel – schließlich landen genug Wunderkinder unter der Brücke! Und ein Smalltalk-Gen hat sie auch nicht abbekommen. Nun zieht auch noch ihre Freundin Elsie, die einzige Person, die sie versteht, zum Studium in die USA: ewige Einsamkeit vorprogrammiert. Wäre da nicht Josh, der Hobby-Magier, der schon lange in Sophia verliebt ist. In einem Anfall von Mut steckt er eine Spielkarte in ihr Federmäppchen. Die Herz Zwei. Für Josh eine eindeutige Liebeserklärung, für Sophia ein Rätsel. Er muss also deutlicher werden; zum Beispiel mit einem Feueralarm …  

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Eigentlich sprechen mich solche Geschichten nicht wirklich an. Da mir aber die liebe Ramona (Kielfeder) auf der messe diese Geschichte so sehr ans Herz gelegt hat, konnte ich sie mir einfach nicht entgehen lassen.

Ganz anders als die Aufmachung

Als das Buch bei mir eingetrudelt ist und ich es in all seiner Pracht bewundern konnte, ist mir irgendwie die Motivation verlorengegangen… Versteht mich nicht falsch, ich finde das Cover sehr hübsch, aber irgendwie hat es mich gewisse Schlüsse auf die Story schließen lassen, die mich nicht unbedingt neugierig gestimmt haben. Nachdem ich aber nun endlich reingelesen habe, wurde ich total überrascht.

Melissa Keil hat einen wirklich bemerkenswerten Schreibstil, der perfekt zu der Geschichte und vor allem auch zu den jeweiligen Charakteren passt. Man merkt bereist nach den ersten Seiten, dass sich hier keine 0-8-15 Lovestory versteckt, sondern etwas wirklich Besonderes, das es wert ist, dass man sich die Zeit dafür nimmt.

Ein Touch Big Bang Theory

Mit einem ausgeklügelten Allgemeinwissen hatte ich neben Sophie schnell das Gefühl total abzustinken. Die junge Schülerin ist nicht nur unglaublich intelligent, sie ist es auch noch mit einer Selbstverständlichkeit, als wenn eine andere Option gar nicht zur Debatte stehen würde. All die lustigen Facts sorgen natürlich dafür, dass man nicht ganz so schnell über die Seiten fliegt (zumindest bei ihren Kapiteln) dafür aber auch noch ein bisschen mehr geboten bekommt.

Doch Sophia ist nicht nur besonders schlau, was gerade in diesem Alter schon zu einer gewissen Ausgrenzung führen kann, sie hat Probleme damit, Emotionen richtig zu verstehen. Durch ihre direkte und pragmatische Art scheint sie oft anzuecken, aber wieso verhalten sich die meisten Menschen auch immer so unverständlich? Die ganze Thematik hat mich unglaublich neugierig gemacht. Ich finde solche Darstellungen sehr wichtig, vor allem um damit aufzuzeigen, dass sie eben nicht „nicht normal“ sind.

So fand ich generell die Zusammenstellung der Charaktere sehr interessant, insbesondere natürlich Sophia und Joshua. Doch wie schon erwähnt geht es hier nicht um eine profane Liebesgeschichte, zumindest meiner Meinung nach. Natürlich geht es um die ersten Annäherungsversuche und alles was dazu gehört, aber eben auch die eigenen Stärke und Werte zu erkennen.

Hinter Zusammen sind wir unendlich von Melissa Keil versteckt sich eine komplett andere Story, als man nach der Aufmachung vermuten könnte. Mit einem ausgezeichneten Schreibstil wird hier eine außergewöhnliche Liebesgeschichte erzählt, die vor allem auch die Liebe zu sich selbst thematisiert.

LESEPROBE? | KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Lovin Books | Corni Holmes | Mandys Bücherecke

3 comments found

  1. Funfact: ich öffne deinen Blog wegen der neuen Leselaunen. Denke mir so, dass ich ja mal ein wenig stöbern könnte. Habe nun ca. 3820 Tabs offen. 😀
    Und zu den meisten kann ich nur sagen: hab ich auch noch vor mir, bin gespannt drauf. <3

    LIEBE

Schreibe eine Antwort zu letterheart Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: