4 Herzen Rezension

Schrei / Eric Berg

Langsam und ein bisschen ängstlich viel ihr Blick zu Boden.
Dort stand, mit Blut in den Sand geschrieben: CRY!

schreiVerlag: bloomoon (arsedition)
Erscheinungsdatum: 08.01.2015
Seitenanzahl: 160
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Eine Woche vor Schulbeginn kehrt Lulu in ihr Internat zurück, doch auch die kleine Auszeit hat ihr keine Klarheit über ihr Gefühlschaos gebracht.
Eigentlich hat sie sich hier gut eingelebt, doch die letzten Wochen haben alles durcheinander gebracht. Ihre eigentlich so klaren Gefühle über Lars, hat ausgerechnet sein bester Freund Niko ins Wanken gebracht und nun steht sie vor einer Entscheidung.
Doch das nicht genug, seit Wochen wird sie gemobbt, und schräge Gerüchte über ihr Sexualleben ziehen ihre Kreise durch das Internat.
Dazu fängt ihre beste Freundin Jenny an wie besessen Todesszenen zu zeichnen.
Das Alles wird ihr zu viel, doch zeigt deutlich, dass sie sich endlich entscheiden muss bevor es zu spät ist, und die morbiden Streiche, die ihr gespielt werden, ein höheres Ausmaß annehmen…

Meinung

Das Buch hat mich mit seinem Cover angelockt und ich bin froh, dass es dazu gekommen ist!
Mit 160 Seiten durchaus nicht besonders lang, doch das nimmt der Spannung nichts!
Die Geschichte ist aus der Sicht einiger Internatsschüler geschrieben und so hat der Leser die Chance, die Geschichte wirklich aus allen möglichen Blickwinkeln wahrnehmen zu können.
Von Anfang an weiß man, dass etwas schlimmes passiert ist, und rast nun durch die Seiten um nicht nur zu erfahren, was genau sondern auch was dazu geführt hat.
Ich fand es wirklich fesselnd, und auch wenn nur von kurzer Dauer, ein wirklich lohnenswertes Leseerlebnis!

♥♥♥♥

Kommentar verfassen