4 Herzen Rezension

Witch Hunter / Virginia Boecker

Sie weichen vor mir zurück, als ob sie mich fürchten müssten.
Sie müssen mich fürchten.

witch_hunterVerlag: dtv
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Seitenzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Die junge Elizabeth Grey, auch wenn der Schein trügt, gehört mit zu den besten Hexenjägern in Anglia. Ihr schweres Schicksal hat sie dorthin gebracht und ihr bester Freund Caleb, ist das Einzige was sie dort hält.
Denn in Anglia beginnen Aufstände gegen den Inquisitor und den König, und seine Gesetze gegen die Hexerei, bzw. die Mittel zur Durchsetzung dieser.
Doch dann wird Elizabeth selbst mit Kräutern, die sie schützen sollen, erwischt und der Hexerei angeklagt. Vom Leben verraten findet sie sich im Gefängnis wieder, wartend auf ihr Urteil.
Doch ist es nicht Caleb, der ihr zur Flucht verhilft. Sondern Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und größter Erzfeind aller Hexenjäger.
Er lässt sie heilen und nimmt sie freundlich in seiner Mitte auf, doch was kann der Preis dafür sein?

Meinung

Schon lange vor der Erscheinung hat dieses Buch unglaublich viel Aufmerksamkeit bekommen, riesige Bloggeraktionen wurden gestartet und so manches hat man schon gehört, ich bisher sogar nur Gutes. Also war klar, dieses Buch muss her!
Nun, wo es endlich offiziell erschienen ist, habe ich es mir sofort besorgt und bin wirklich begeistert!
Denn meist, wenn ich schon mit so hohen Erwartungen an ein Buch rangehe, kann es dieses schon gar nicht mehr erfüllen. Aber Witch Hunter hat mir wirklich unglaublich gut gefallen!
Für meinen Geschmack hat es Ähnlichkeit mit der dreizehnten Fee von Julia Adrian, nur ein wenig „kindgerechter“…(Ich hoffe, dass jetzt keiner aufschreit^^)
Es ist halt nicht die Hauptprotagonistin, die von allen geliebt wird. Sondern wirklich eine Hexenjägerin, die sich auf einmal in mitten all der Menschen und Wesen wiederfindet, dessen Leben sie vorher beendet hat.
Der Schreibstil ist absolut flüssig, man wird so sehr in den Bann gezogen, dass man das Gefühl hat, jeden Moment mitzuerleben
Die Charaktere sind unglaublich ausdrucksstark und es spielen unglaublich viele Emotionen mit, und davon auch eher die schmerzhafteren.
Eine Geschichte, wo man sich nicht sicher ist, wie sie endet. Happy End oder nicht?
Ich fand es so spannend, dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe und kann es definitiv weiterempfehlen!

♥♥♥♥

Kommentar verfassen