[DIY] Handlettering – Das große Buch der Alphabete / Frau Annika & friends

[DIY] Handlettering – Das große Buch der Alphabete / Frau Annika & friends

Titel: Handlettering – Das große Buch der Alphabete. 13 Bloggerinnen, 51 Alphabete, 1352 Buchstaben  |  Autor: Frau Annika & friends  |  Verlag: Frech Verlag Erscheinungsdatum: 17.01.2018  |  Seitenzahl: 176

Die wichtigste Grundlage des Handletterings: das Alphabet! In diesem Buch zeigen Frau Annika und 12 weitere Bloggerinnen ihre Alphabete, die Inspiration für eigene Handlettering-Projekte bieten.
Ein Vorspann zu typografischem Basiswissen von Frau Annika führt allgemein in das Thema Schrift und Schreiben ein. Danach folgen die Alphabete. Jede Bloggerin stellt sich vor und hat exclusiv für dieses Buch eine Druckschrift, eine Schreibschrift und eine Fantasieschrift zur Verfügung gestellt. Diese Alphabete bilden einen reichen Schriftenfundus für die Umsetzung eigener wundervoller Spruch-Kunstwerke – auch digital.
Ein unentbehrliches Buch für jeden begeisterten Handletterer und die, die es werden wollen!

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Ich liebe Handlettering!
Leider hat sich mein Talent bisher allerdings gut versteckt gehalten. Ich bin zwar nicht unbedingt der unkreativste Mensch der Welt, aber meine Handschrift hat noch nie einem Meisterwerk geglichen. Ein paar Male habe ich mich zwar schon daran versucht, aber nie großes Durchhaltevermögen bewiesen.
Das sollte sich nun aber endlich ändern – das neue Handlettering Buch von Frau Annika & friends hat in meinen Augen gute Motivation und Hilfe zu bieten.
Und dieses Buch hält auf jeden Fall was es verspricht!
Mit einer wundervollen Gestaltung, die man vom Cover her schon erahnen kann führt sie einen Schritt für Schritt durch das Buch. Angefangen mit einer kleinen Vorstellung aller beteiligten Bloggerinnen über Basics – wie welche Materialien man gebrauchen/nutzen könnte – bis hin zu den kunstvoll gestalteten Alphabeten selbst und kleinen Tipps, um sich selbst auszuprobieren.

Handlettering

Bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – so auch bei mir.
Aber ich muss wirklich sagen, dass es einfach Spaß gemacht hat. Ich würde behaupten, dass bei der ganzen Vielfalt und den unterschiedlichen Bloggerinnen so viel Vielfalt vertreten ist, dass eigentlich jeder hier auf seine Kosten kommen sollte.
So konnte ich mich nach Herzenslust durchprobieren und kann mittlerweile meinen Stil zumindest erahnen, haha.
Als nächstes möchte ich mir nämlich ganz unbedingt ein Bullet Journal gestalten und da soll das Handlettering nicht fehlen.
Lacht daher bitte nicht über meine ersten Versuche – vorher sah es noch schlimmer aus!
Aber ich bin wirklich begeistert. Bisher konnte mich kein Buch so gut in meinem Vorhaben unterstützen und hat mich eher hilflos und ein wenig enttäuscht zurückgelassen.
So aber nicht hier! Ich habe Stile ausprobiert, auf die ich vorher nicht gekommen wäre, bzw. nie gedacht hätte, dass sie meinen Geschmack treffen.
Ebenso habe ich aber auch ein paar Schriftarten entdeckt, die mir zwar unglaublich gut gefallen, allerdings überhaupt nicht liegen. Übung macht hier zwar ganz klar den Meister, aber so habe ich mich nun eigentlich für die Schriftarten entschieden, die man auf den Bildern sieht und werde diese auch für mein Bullet Journal nutzen.

Handlettering

Wie oben schon erwähnt, findet ihr gleich zu Beginn im Buch eine Auflistung mit den unterschiedlichen Utensilien, die ihr für’s Handlettering nutzen könnt. Ich finde gerade auch die Ergebnisse mit Pinsel wunderschön, nutze aber für mich selbst nur Fineliner, Bleistift, Kugelschreiber und Brush Pens. (die ich mir auch mal von TOPP in einer kleinen Box gekauft habe)
So kann und sollte sich aber jeder einfach einmal ausprobieren!

Wie man dem Beitrag bisher schon entnehmen konnte hat mich das Buch wirklich überzeugt.
Ich finde die Tipps der Bloggerinnen und die Vielfalt der vorgestellten Stile wirklich toll. So müsste eigentlich jeder etwas für seinen Geschmack finden. Ich persönlich wurde dadurch auch motiviert mal etwas auszuprobieren, was ich ansonsten wohl eher ausgelassen hätte und somit durchaus überrascht.
Für alle Einsteiger, Ideensuchende und Kreativköpfe (oder die, die es noch werden wollen) eine klare Empfehlung von mir.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  academicworld

4 comments found

  1. Liebe Jill,
    ich finde deine Lettering-Versuche (nennen wir es mal so) richtig gelungen!
    Ich wollte damit auch mal starten, aber wie das mit mir und den Hobbys so ist – entweder ganz oder gar nicht. Und deshalb fange ich es lieber erst gar nicht an, bevor es dann wieder in einer reinen Eskalation ausartet 😀

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci,

      ich danke dir, haha! Es hätte wahrscheinlich auch noch schlimmer ausfallen können, aber halt auch definitiv besser.
      Das glaube ich dir, aber halbe Sachen sind hingegen genau mein DIng 😀

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: