Empfehlungssplitter | Buchvorstellungen meiner Highlights

Empfehlungssplitter | Buchvorstellungen meiner Highlights

Ein herzliches Willkommen zum zweiten Tag unserer Empfehlungssplitter Aktion!
Wie viele andere sicher auch, haben Nicci und ich unsere Liebe zum Splitter Verlag entdeckt.
Dieser wollten wir nun durch eine kleine gemeinsame Aktion zum Ausdruck bringen.
Was euch erwarten wird? Vier Tage lang täglich auf beiden Blogs Beiträge rund um den Verlag, das neue Programm und Empfehlungen von der Backlist! Heute haben wir ein paar Buchvorstellungen von einigen unserer Highlights mit im Gepäck! Seid ihr bereit? Dann zückt eure Wunschlisten!

Bisher war fast jeder Comic aus dem Verlagsprogramm ein Highlight für mich, um aber nicht zu ausschweifend zu werden, habe ich mich auf drei Comics geeinigt, die zwar alle komplett unterschiedlich sind, es aber definitiv in sich haben!

Empfehlungssplitter

Die Sonne stirbt – mit dieser Tatsache müssen sich die letzten Menschen der Erde anfreunden. Und um den tödlichen Strahlen des sterbenden Sterns zu entkommen, bauen sie riesige Städte am Grund der Ozeane. Doch keine der Sonden, die man aussendet, um einen neuen bewohnbaren Planeten aufzuspüren, wird fündig. Zehntausend Jahre vergehen und allmählich schwindet jede Hoffnung auf Rettung. Doch Stel Caine ist eine unverbesserliche Optimistin. Sie kann und will nicht akzeptieren, dass das Ende unausweichlich ist. Trotz der Schwierigkeiten, Nahrung für die letzten Menschen zu finden. Trotz der riesigen Gefahren der Tiefsee. Trotz einer Sonne, die kurz davor ist, zur Nova zu werden. Stel Caine gibt nicht auf. Sie ist die letzte Hoffnung einer zum Sterben verurteilten Menschheit…

Rick Remender und Greg Tocchini, das Team, das »The Last Days of American Crime« inszenierte, erzählen in diesem farbenprächtigen, packenden Science-Fiction-Epos von einer Handvoll Menschen, die sich dem Schicksal nicht kampflos ergeben.

Empfehlungssplitter

Titel: LOW – Stadt ohne Hoffnung | Autor: Rick Remender | Illustrator: Greg Tocchini | Übersetzer: Bernd Kronsbein | Verlag: Splitter | Erscheinungsdatum: 01.10.2015 | Seitenzahl: 176 | Reihe: LOW

Low hat mich von der ersten Seite an überwältigt. Hierbei handelt es sich um einen unglaublich gut durchdachten dystopischen Sci-Fi Auftakt, bei dem kein Blatt vor den Mund genommen wird. Eine Reise durch die Abgründe der Menschheit, die einem den Atem raubt und über die Seiten fliegen lässt. Und zeitgleich lernt man hier eine Protagonistin kennen, die die Hoffnung niemals aufgibt. Nicht nur das Setting ist wirklich spannend, sondern vor allem auch der Aufbau und die Entwicklung der Charaktere.
Eine klare Leseempfehlung, für alle, die auf der Suche nach ein wenig mehr sind und sich nicht allzu schnell abschrecken lassen.

MEINE REZENSION ZU LOW
ZUR VERLAGSSEITE

Empfehlungssplitter

Das goldene Zeitalter der Superhelden ist vorüber. Abraham Slam und seine Gefährten waren einst die Beschützer von Spiral City, aber nach einem schicksalhaften Gefecht gegen ihren Erzfeind finden sie sich in einem gottverlassenen Nest irgendwo im Nirgendwo wieder. Dort müssen die Helden sich wohl oder übel häuslich einrichten, denn aus der Kleinstadt gibt es kein Entkommen, wie sie schmerzlich erfahren müssen.

Jeff Lemire, der kanadische Spezialist für ausgefallene Stories mit Tiefgang (Descender, Der Unterwasser-Schweißer, Essex County), erschafft mit „Black Hammer“ eine Hommage an die großen Superhelden der Comicgeschichte, bei der die Liebe zum Genre aus jeder Seite strahlt. Und gleichzeitig ist die Serie ein Abgesang auf die Naivität moderner Superhelden, der ohne die bekannten Klischees von moralisch zerrissenen Antihelden und Rächern wider Willen auskommt. Die Zeichnungen von Dean Ormston, der mit Neil Gaiman an „Sandman“ gearbeitet hat und dessen Spin-Off „Lucifer“ zeichnet, wirken gleichermaßen vertraut und fremdartig und reflektieren die innere Spannung von Lemires Vision perfekt.

Empfehlungssplitter

Titel: Black Hammer – Vergessene Helden | Autor: Jeff Lemire | Illustrator: Dean Ormston | Übersetzer: Katrin Aust | Verlag: Splitter | Erscheinungsdatum: 19.03.2018 | Seitenzahl: 184 | Reihe: Black Hammer

Ihr seid auf der Suche nach einer Superhelden Story der ganz anderen Art? Dann seid ihr hier genau richtig!
Die ersten Seiten hatte ich das Gefühl mich nach und nach erst einarbeiten zu müssen, um mir einen Überblick verschaffen zu können, doch so hat man das Gefühl mit der Geschichte mitzuwachsen und entdeckt auf jeder Seite mehr Antworten, die scheinbar dennoch nicht genug sind. Die Charaktere sind unglaublich vielfältig und bieten eine interessante Vergangenheit, wie auch eine spannende Zukunft. Düster, anders und definitiv fesselnd!

ZUR VERLAGSSEITE

Empfehlungssplitter

Irgendwo im Universum existiert ein Sonnensystem mit sieben Planeten, auf die man durch magische Portale gelangt. Dafür bedarf es allerdings der Hilfe eines Ligaten, der diese Tore aktiviert. Auf einer dieser Welten lebt die kleine Sangre glücklich im Schoße ihrer Familie, bis diese eines Tages von einem Moment auf den anderen von einer Horde blutrünstiger Piraten ausgelöscht wird. Das verstörte Waisenkind landet zunächst in einem Eliteinternat, wird aber bald weggemobbt und muss sich schließlich auf der Straße durchschlagen, doch der Zorn, der in ihr lodert, das unstillbare Verlangen nach Rache hilft ihr, diese harte Schule zu überleben. Hinzu kommt ein paranormales Talent, das sie eher zufällig entdeckt: Sie kann für einige Momente die Zeit anhalten.

Eine neue Serie in einem fantastischen Universum voller Kontraste: Da ist Hochspannung garantiert…

Empfehlungssplitter

Titel: Sangre – Sangre, die Überlende | Autor: Christophe Arleston | Illustrator: Adiren Floch | Übersetzer: Tanja Krämling | Verlag: Splitter | Erscheinungsdatum: 22.06.2017 | Seitenzahl: 56 | Reihe: Sangre

Selten werdet ihr die Chance haben einem Mädchen wie Sangre über den Weg zu laufen, weshalb ihr euch diese Reihe auf keinen Fall entgehen lassen solltet! Nicht nur prachtvolle Zeichnungen warten hier auf euch, sondern eine Geschichte voller Finsternis und Magie, die es in sich hat.
Eine Badass Protagonistin mit dem Herz am richtigen Fleck und jeder Menge Intrigen, gegen die vorgegangen werden muss. Brutal, herzzerreißend und voller Spannung!

ZUR VERLAGSSEITE

»HIER KOMMT IHR ZU NICCIS BEITRAG«

Wie schon angekündigt, erwarten euch noch weiter tolle Beiträge, und so sieht die Planung aus:

Montag – Bloggerinterviews
TRALLAFITTIBOOKS  |  LETTERHEART
Dienstag – Buchvorstellungen
TRALLAFITTIBOOKS  |  LETTERHEART
Mittwoch – Wunschliste Backlist / Programmvorschau
TRALLAFITTIBOOKS  |  LETTERHEART
Donnerstag – Wieso ich den Splitterverlag liebe / Reading Guide
TRALLAFITTIBOOKS  |  LETTERHEART

GEWINNSPIEL

Jaha – es erwartet euch auch noch etwas ganz besonderes! Der Splitter Verlag stellt drei Exemplare zum Verlosen und zwar nicht nur irgendwelche, sondern eure Wunschtitel!
Zur Übersicht werden wir eine Liste der möglichen Titel am Donnerstag in unserem letzten Beitrag einfügen.
Innerhalb unserer Aktion könnt ihr Lose sammeln – ein Los für einen kommentierten Beitrag.
Für den ganzen Spaß habt ihr bis zum 9.9. bis 23:59 Uhr Zeit, danach losen wir aus und geben die Gewinner ebenfalls unter unseren Beiträgen vom Donnerstag bekannt. Diese melden sich dann innerhalb 48 Stunden mit ihren jeweiligen Wunschtiteln beim Verlag.

Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die
Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag
übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den
Postweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass ihre Namen öffentlich
genannt werden und melden sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei
dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird
erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht.

Herzlichen Dank an den Splitter Verlag für die Kooperation, die Bereitstellung der
Rezensionsexemplare und die Ermöglichung des Gewinnspiels.

20 comments found

  1. Hach, wieder ein richtig schöner Beitrag, liebe Jill <3
    Alleine der kleine Einblick in Black Hammer sorgt dafür, dass ich das Comic nun auch unbedingt lesen mag, hihi.
    Auch Sangre reizt mich sehr.. Und Low hat mir richtig gut gefallen.

    LIEBE

  2. Hallo Jill! ♥
    Low steht bei mir auch schon seit ein paar Wochen auf der Wunschliste, ich werde es gedanklich nach deiner Empfehlung auf jeden Fall weiter nach oben rücken (müssen). Vielen Dank dafür *hust Auch Sangre überzeugt mich auf den ersten Blick, ist mir bisher allerdings noch gar nicht aufgefallen. 🙂

    Liebe Grüße!
    Gabriela

  3. Direkt erstmal alle auf die Wunschliste gesetzt und dann erst gelesen worum es geht 😀 Hören sich aber alle 3 wirklich seeeeeeeeeehr cool an. Jetzt bin ich auf die anderen Highlights gespannt und hüpfe direkt mal rüber.

  4. Hallo liebe Jill,
    an eurer Aktion sieht man, wie vielfältig das Programm vom Splitter Verlag ist. Ich bin richtig begeistert 🙂 Und muss unbedingt mehr von Splitter lesen.

    Liebe Grüße
    Larissa

  5. Liebste Jill,
    hach, LOW fand ich bei deiner Rezension schon soo hübsch und superinteressant. Hier hat vor allem dieser Comic wieder mein Interesse geweckt. Übrigens gefällt es mir wahnsinnig gut, wie du die Empfehlungen gliederst, mit dem „Mein Tipp, weil…“. Es zeigt mir außerdem wieder wie wahnsinnig viel du doch liest! Und ich liebe es, wie viele unterschiedliche Comics du in den gesamten Beiträgen vorgestellt hast.
    Gerade die Tiefgründigkeit und die umwerfenden Zeichnungen locken mich umgehend. Hach, ich verlängere gerade meine Wunschliste, haha. Bevor ihr beide mich so angefixt habt, habe ich nicht allzu viele Gedanken an Comics gehabt. Mittlerweile wandern dann doch ziemlich viele auf meine Wunschliste, um mal einen näheren Blick auf sie zu erhaschen, hihi.

    Alles Liebe,
    deine Sarah

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: