[Manga-Tipp] Dilogie: Miniature Garden of Twindle

[Manga-Tipp] Dilogie: Miniature Garden of Twindle

Auch, wenn ich den ersten Band schon rezensiert habe (hier), so muss ich nun, nachdem ich den zweiten und auch zeitgleich letzten band beendet habe, dieser Reihe einfach nochmal Aufmerksamkeit schenken.
Grotesk, anders, wundervoll, verspielt – sie ist einfach alles zusammen!
Um einmal einen kleinen Überblick zu verschaffen, hier ein paar Angaben zum ersten Band:

Miniature Garden of Twindle 01

Titel: Miniature Garden of Twindle  |  Autor: Machico Chino  |  Illustrator: Machico Chino  |  Verlag: Tokyopop  |  Erscheinungsdatum: 11.01.2018  |  Seitenzahl: 160  |  Altersempfehlung: ab 15  |  Reihe: Miniature Garden of Twindle

Gilles und Giselle sind Zwillinge und leben in einem verwunschenen Land. Die beiden sind Zauberer und ihre Zauberstäbe
waren ursprünglich einmal einer. So wie ihre Stäbe miteinander verbunden sind, ist es auch ihre Magie. Die Zwillinge teilen sich die Magie des Zusammenfügens und Leben Einhauchens. Der jüngere Bruder Gilles wird Stofftierhersteller, der den Stofftieren Leben schenkt, Giselle wird Krankenschwester und nutzt ihre Magie zum Heilen. Eine traumhafte Geschichte über ein ungleiches Zwillingspaar.

Miniature Garden of Twindle

Ich bin eher aus Zufall auf den ersten Band gestoßen und als ich dann nicht nur den ersten Band vom Verlag zugesandt bekommen habe, sondern kurze Zeit darauf überraschenderweise auch noch den zweiten, habe ich die Geschichte in kürzester Zeit inhaliert und mich einfach darin verloren.
Es geht um eine Welt, in der Magie normal ist und die Menschen von Geburt an begleitet.
Jeder erhält einen Zauberstab, der auf seine individuellen Bedürfnisse und sein Wesen abgestimmt ist. Doch was geschieht mit Zwillingen?
Giselle und Gilles erhalten einen Zauberstab, der sich trennt und zu zwei separaten wird – für jeden der beiden einen.
Einerseits scheinen sich die Talente der beiden zu ähneln, doch irgendwas ist da…

Miniature Garden of Twindle

Was hier gerade durch die verspielten Zeichnungen und den farblichen Touch – die Mangas sind nämlich von der ersten bis zur letzten Seite koloriert! – wie eine süße unschuldige Geschichte erscheint täuscht!
Natürlich gibt es die zarten und träumerischen Elemente, doch ebenso auch eine düstere Seite, die mir Gänsehaut beschert hat. Es ist einfach eine einzigartige Mischung, die mich von Anfang an fasziniert und mir den Atem geraubt hat.

Miniature Garden of Twindle

Denn nicht nur Gilles kann Dinge zusammenflicken und ihnen Leben einhauchen, auch Giselle ist auf diesem Gebiet nicht ganz unerfahren, nur gestaltet es sich hier ein wenig anders.
Denn nach einem großen Unglück beginnt sie die zertrennten und verstreuten Leichenteile der Kinder zusammenzuflicken und die Situation gerät außer Kontrolle.
Die Liebe unter den Zwillingen ist unglaublich groß und stark, doch die Frage ist wohl eher: wie viel kann diese Liebe standhalten? Und zu welchem Preis?

In meinen Augen ist der Zweiteiler Miniature Garden of Twindle eine atemberaubende und einzigartige Geschichte, die nicht zuletzt auch durch ihre detailierte und wundervolle Aufmachung begeistern kann.
Ich hoffe sehr, dass ich bei dem einen oder anderen die Neugier wecken konnte,
denn dieses Abenteuer lohnt sich!

3 comments found

  1. Liebe Jill,
    auf diese Manga bin ich schon neugierig, seit dem du sie irgendwo gezeigt hast, wahrscheinlich in einer Story bei der Lesenacht.
    Ich muss sie demnächst kaufen & lesen, ich freue mich auf die skurrile Geschichte. <3

    Liebe Grüße
    Nicci

    1. Liebe Nicci,

      ich freue mich total, dass ich deine Neugier wecken konnte und hoffe sehr, dass dich die Story auch so begeistern kann!
      Ganz viel Spaß beim Lesen 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: