Rezension | Birthright 5 von Andrei Bressan & Joshua Williamson

Rezension | Birthright 5 von Andrei Bressan & Joshua Williamson

Titel: Birthright 5 : In der Höhle des Löwen |  Autor: Andrei Bressan  |  Illustrator: Joshua Williamson  |  Übersetzer: Franz He  |  Verlag: Cross Cult  |  Erscheinungsdatum: 17.07.2017  |  Seitenzahl: 112  |  Reihe: Birthright | Weitere Bände: 1 & 2; 3 & 4

Rya, die Mickeys Kind in sich trägt, kennt nichts als den Krieg, der ihre Heimat verwüstet hat. Ob auf der Erde oder auf Terrenos – um ihrem Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen, ist sie bereit, alles zu tun. Doch als die Mitglieder der Rhodes-Familie sich auf den Angriff auf die Festung Mastemas vorbereiten, taucht plötzlich ein alter Feind auf …

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!

Wer die Reihe kennt, der weiß sicherlich was ich meine: Birthright ist einfach genial und wie könnte man sich da die Fortsetzung entgehen lassen?

Nicht nur schwarz und weiß

Die große Freude vom Anfang über die Rückkehr von Mickey zeigt so langsam auch ihre Schattenseite. Was anfänglich noch fraglich war, ist nun nicht mehr zu übersehen – der strahlende Held scheint auf seinem Weg über Leichen gegangen zu sein. Dennoch wird der geheimnisvolle Protagonist nicht einfach als schlecht dargestellt, die Hoffnungen bleiben bestehen und so fokussiert sich hier einiges auf einzelne Verhaltensweisen, was ich wirklich interessant finde.

Das Ganze fand ich in den beiden Vorbänden zwar noch interessanter ausgebaut, dennoch gefällt mir dieser Aspekt immer noch äußerst gut. Ich finde auch die Moral daran interessant, denn wäre Mickey ein Außenstehender würde er ohne Frage zu den Bösen zählen, ohne dass sich jemand dafür interessieren würde, was ihn dazu getrieben hat. Als Anker, um am Guten festzuhalten, muss auf jeden Fall Rya herhalten.

Rückblenden

Obwohl ich Birthright liebe und auch wirklich an diesem Band unglaublich viel Spaß hatte, fand ich auch diesen Abschnitt ein bisschen schwächer, vielleicht aber auch, weil sich die Struktur dadurch immer wiederholt. Denn natürlich sorgen die Rückblenden für Einblicke, vor allem zur interessanten Vorgeschichte, die einem als Leser ein genaueres Bild ermöglichen. Irgendwie hatte ich so aber das Gefühl, dass der rote Faden ein wenig verloren geht und die Handlung an sich nicht wirklich vorangetrieben wird – das kann aber natürlich auch einfach Geschmackssache sein.

So ist die Liebe immer noch groß, die Story ist klasse und trifft genau meinen Geschmack. Brutal und blutig, jedoch nicht unnötig schreitet die Geschichte weiter auf ihr Ende zu und so langsam platze ich vor Neugier auf das Ende, bzw. einige Auflösungen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180611_193530-700x149.png

Der fünfte Band der Birthright Reihe hat sich in meinen Augen ein klein wenig verlaufen, bietet aber immer noch unglaublich viel Action und beste Unterhaltung! Eine starke Fortsetzung, die neue Details aufführt und vor allem die Spannung halten kann, eine Reihe, an der ich auf jeden Fall dranbleiben werde.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180611_194042-700x149.png

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Bizarro World | Phantastik News | Otaku Lounge

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180611_193239-700x149.png

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: