Rezension

Rezension: Die Königin der Schatten. Verbannt / Erika Johansen

Die Hölle? Die Hölle ist ein Märchen für die Leichtgläubigen,
denn welche Bestrafung könnte schlimmer sein als diejenige, die wir uns selbst auferlegen?
Wir brennen so sehr in diesem Leben, dass danach nichts mehr übrig sein kann.

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 26.06.2017
Seitenzahl: 606
Weitere Bände: (1) Die Königin der Schatten (2) Die Königin der Schatten. Verflucht

*** ACHTUNG *** Band 3 ***
Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …

Schon der erste Band konnte mich absolut überzeugen, und auch die Fortsetzung, wenn auch noch so anders, hat mich gefesselt. Somit habe ich zu diesem Finale hingefiebert und mich riesig gefreut, als ich es vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten habe – vielen lieben Dank dafür!

Ich hatte mich ja schon von der ersten Seiten an des ersten Buches in Kelsea verliebt. So eine starke Protagonistin, die unglaublich viel Mut zeigt. Entscheidungen trifft, auch wenn sie die Konsequenzen tragen muss und dazu steht.
Nachdem sie ins kalte Wasser springen musste und gerade im zweiten Band sehr gelitten hat, war für mich die große Frage: WIE WIRD ES WEITERGEHEN?
So viele Wege wurden eingeschlagen, so viele Menschen erzürnt und so viele Geheimnisse aufgedeckt.
Dazu erfährt man auch endlich mehr über die Rote Königin, nicht nur Hintergründe und Beweggründe zu ihren Handlungen, sondern auch, wie sie wirklich ist.

Die Rote Königin schüttelte den Kopf. „Untertanen sind Bauern, Glynn. Man kann sie hin und her schieben.“
„Euch ist aber bewusst, dass die Menschen sich selbst nicht so sehen?“

Da Kelsea nun in Mortmesne gelandet ist, erfährt man auch aus diesem Reich mehr – auch wenn Tearling ziemlich darunter zu leiden hat.
Am Anfang (nett formuliert, eigentlich die ersten 200 Seiten) fand ich alles ein wenig lang, zwar nicht unbedingt langweilig, aber es ist auch einfach nicht viel passiert.
Dann ging es aber wieder richtig los und sämtliche Verstrickungen, aus Vergangenheit und Gegenwart, wurden zusammengeführt. Als es soweit war, konnte ich mich gar nicht mehr halten.
Diese ganze Welt, die hier aufgebaut wurde, ist einfach so gewaltig und die Geschichte dazu unglaublich interessant, wenn auch sehr durch Leid und Verrat geprägt.

Viel kann ich gar nicht auf den Inhalt eingehen, das muss man einfach selbst erleben.
Für mich war dieser Band vom Stil her eine Mischung aus den ersten beiden. Ich habe einfach so sehr an den Charakteren gehangen und dem Ende zwar entgegengefiebert, jedoch auch Angst davor gehabt, dass es dann wirklich vorbei ist.
Ich habe schon von einigen gehört, dass sie mit dem Ausgang nicht allzu glücklich waren. Ich finde ein Ende selten so, dass es mich wirklich zerreißt. Die meisten sind ok und dann eigentlich auch schnell vergessen, manche ganz besonders und andere wiederum stimmen einen unzufrieden.
Dieses hat mich aber einfach nur ZERSTÖRT! Schnief…
Ein würdiger Abschluss, ohne Frage. Aber ouhman, lest es selbst, schlaft noch eine Nacht drüber und dann kann man es vielleicht mit anderen Augen sehen.

Weil sie es vergessen haben, warf ihr Geist ein. Sie haben in weniger als einer Generation alles vergessen, was sie hätten gelernt haben sollen.

Diese Reihe zählt für mich auf jeden Fall zu meinen Herzensbüchern und ich werde sie bestimmt noch einmal lesen. Der Abschluss war den Vorgängern auf jeden Fall würdig, auch wenn ich die ein oder andere Träne vergießen musste.
Den ersten Band finde ich zwar nach wie vor am stärksten, aber im großen Ganzen, ist es einfach eine Reihe, die ich jedem nur ans Herz legen kann!

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:   Vanessas Bücherecke   Tiefseezeilen   Bücherkompass

5 Comments

    1. Hach, man muss sie wohl auch einfach lieben <3
      Ich hätte auf dich hören und die Bücher schon früher lesen sollen!
      Aber dafür musste ich jetzt wenigstens nicht so lange auf die Fortsetzungen warten 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  1. Hi!
    Vielen lieben Dank fürs verlinken. 🙂
    Die Reihe ist auch für mich einfach ein Higlight und ich bin schon gespannt was für Bücher die Autorin als nächstes raushaut! Der Schrein muss wachsen. . . ;D

    Liebste Grüße!
    Ani ♡

    1. Haha – da hast du vollkommen Recht, Ani!
      Ouhman, hoffentlich muss man nicht mehr allzu lange auf etwas Neues von ihr warten 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: