Rezension

Rezension: Weil ich Layken liebe / Colleen Hoover

„Ich weiß, Will. Aber das schaffe ich nicht. Noch nicht. Ich bin noch nicht bereit, mich damit auseinanderzusetzen.“
Er zieht mich enger an sich. „Genau darum geht es, Layke. Du wirst nie bereit sein. Niemand ist jemals bereit für so etwas.“

Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 01.11.2013
Seitenzahl: 384
Altersempfehlung: ab 14

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?
Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Dank meiner lieben Sarah (Ihre Rezension habe ich unten verlinkt) habe ich diesen Monat auch gleich zu diesem Buch gegriffen. Ich muss gestehen, noch nie etwas von der Frau Hoover gelesen zu haben, bei der ganzen Schwärmerei wollte ich aber nun auch gerne mal mitreden können.

Vor weg muss ich wohl einwerfen, dass es durchaus nicht zu meinen liebsten Genres zählt, ich solche Geschichten für Zwischendurch aber immer mal ganz erfrischend finde.
Hier jedoch waren die Erwartungen schon gleich ein klein wenig höher, gehört diese Reihe ja schließlich auch mit zu den Lieblingsbüchern der meisten Fans.
Und jaaaa…..
Der Einstieg ist mir leider nicht ganz so leicht gefallen, vielleicht hat mir aber auch nur ein kleiner Drache gefehlt, der einmal durchs Bild fliegt 😉
Nach und nach bin ich aber immer mehr in Fahrt gekommen, so dass ich das Buch tatsächlich in einem Schwung gelesen habe.
Layken hat mir gefallen, auch wenn ich sonst wohl eher genervt von diesen Charakterzügen gewesen wäre, fand ich ihre störrische Art und teilweise „kindischen“ Reaktionen ganz passend. Gerade im Übergang zwischen Teenager und Erwachsen werden, dann noch eine schwierige Umstellung…da führt das eine schon mal zum anderen.
Außerdem war sie sich dessen selbst bewusst, was das Ganze noch zusätzlich unterhaltsamer gemacht hat.

Will hingegen wird jetzt nicht unbedingt mein nächster Bookboyfriend, auch wenn ich ihn dennoch nett fand. Nett…*hust*
Nein, aber hier hat mir ein wenig die Sicht aus seiner Perspektive gefehlt, aber das erwartet die Leser ja dann im zweiten Band.
Die Nebencharaktere haben mir eigentlich mit am besten gefallen, ob es nun die kleinen Geschwister der beiden waren oder Lakens neue Freunde.
Hier konnte man immer wieder erkennen, wie viel Emotionen Colleen Hoover in ihre Geschichten und Charaktere steckt, nicht nur einmal sind bei mir die Tränen geflossen. Ich liebe solche Momente einfach, wenn ich all die Gefühle selbst zu durchleben scheine und mit den Charakteren mit fiebern und leiden kann.

Die Story war dann gar nicht so klischeehaft, wie ich am Anfang vermutet hätte. Wenn man nicht vorher schon mehr über die Geschichte liest, oder wie ich gerne auch, sogar den Klappentext weglässt, wird relativ schnell von den Ereignissen überrollt und weiß dann selbst nicht mehr, wie man wohl gehandelt hätte – zumindest ging es mir so.
Danach war es mir leider ein bisschen viel hin und her, aber das gehört zu einer typischen Lovestory wohl mit dazu. Allerdings waren die Charakterentwicklungen, wie erwähnt auch von vielen kleinen Rollen, einfach schön mit zu erleben.
Gerade zum Schluss hin dachte ich mir des Öfteren, dass es einfach „to much“ ist, der Bogen wurde für meinen Geschmack ziemlich oft überspannt und so viele Zufälle kann es einfach nicht geben – NEIN!

Auch wenn ich zum Schluss hin gerade mit meinen Kritikpunkten ein bisschen ausschweifender geworden bin, möchte ich nichtsdestotrotz hervorheben, dass es eine wirklich tolle Geschichte mit unglaublich viel Emotionen – Liebe, Freundschaft, Verlust – dem Erwachsenwerden und umwerfendem Poetry Slam ist.
Zwar wird die Reihe nicht zu meinen Herzensbüchern gehören, aber ich freue mich schon unglaublich doll auf den weiteren Band, auch wenn ich mir damit wohl noch ein bisschen Zeit lassen werde.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:   Sarah Ricchizzi   LeseLust & LeseLiebe   Trallafittibooks

20 Comments

  1. Ich lese auch gerade „Weil ich Lyken liebe“ und es ist auch mein erst Hoover Buch bin bei der Hälfte und hoffe ich schaffe es bis morgen fertig zu bekommen und dann mal sehen wie meine Wohnung ausfällt.
    Liebe Grüsse Ela

    1. Hey Ela!

      Wie ich mitbekommen habe, hast du es bereits schon fertig gelesen? 😉
      Ich fand die Geschichte wirklich süß und habe schon gehört, dass der zweite Band noch besser sein soll.

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Hallo 🙂 ich habe ehrlich gesagt auch noch nichts von der Autorin gelesen aber schon unglaublich viele Rezensionen zu ihren Bücher gesehen und drin rumgelesen. Ich glaube so ganz ist es auch nicht mehr mein Genre aber auf jeden Fall toll für alle, die auf Bücher mit viel Herz stehen!

    1. Hey Elizzy,

      ich hätte sie mir wohl sonst auch nicht besorgt, hier hat aber eins zum anderen geführt und traurig bin ich auf keinen Fall drum. Denn auch, wenn es nicht ganz mein genre ist, so hat das Lesen trotzdem richtig doll Spaß gemacht und auch den zweiten Band werde ich auf jeden Fall noch lesen 😉
      Und wie du schon sagst, es gibt sicherlich genügend Menschen, die es mehr anspricht als uns und darin ihre Herzensbücher finden werden 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Ich mochte das Buch sehr. Habe die Liebe als besonders authentisch und emotional empfunden und habe das Buch schon mit Erfolg mehrmals weiterempfohlen. Der zweite Band steht aber schon lange ungelesen bei mir. Irgendwie waren dann andere Bücher immer interessanter

    LG
    Sandra

    1. Hey Sandra!

      Ich mochte es auch sehr gerne, vielleicht war meine Meinung nur ein klein wenig abgeschwächt, weil es ansonsten nicht ganz so mein genre ist.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass du vielen Leuten mit der Empfehlung einen riesengroßen Gefallen getan hast!
      Der zweite Band steht bei mir auch schon bereit, ich habe gehört, dass er sogar noch besser sein soll 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  4. Hallo liebe Nicci,

    eine sehr schöne Rezension. Ich kann deine Kritikpunkte sehr gut nachvollziehen. Ich persönlich bin kein großer Colleen Hoover Fan muss ich gestehen, doch diese Trilogie ist die einzige Reihe, die ich von ihr abgöttisch geliebt habe. Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich sie gelesen habe, ich weiß also nicht, wie ich heute darüber denken würde, allerdings kann ich mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich alle drei Bände damals innerhalb von drei Tagen hintereinander verschlungen habe. Ich fühlte mich richtig leer ohne diese Bücher, weil sie mir in diesem Moment einfach so viel gegeben haben.

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    1. Guten Morgen, vielleicht noch nicht ganz wach gesen? 😀
      ich bin zwar nicht Nicci, aber über deine Kommentare freue ich mich trotzdem immer sehr *grins*
      (Das gleiche ist mir übrigens neulich auch passiert…)
      Deine Reaktion kann ich gut nachvollziehen!
      Bei mir war es wie schon gesagt kein Nonplusultra Highlight, aber die Emotionen, die beim Lesen hervorgerufen werden, unglaublich schön.
      Den zweiten band werde ich auf jeden Fall noch lesen und kann mir gut vorstellen, dass ich den dann genauso wenig aus der Hand legen kann 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

      1. Hach ja, ich habe das auch schon bemerkt (ich war heute Morgen doppelt und dreifach und das alles gleichzeitig am Kommentieren und da kam es irgendwie zum Namenstausch) Es tut mir absolut und richtig Leid, ich bin echt ein Depp manchmal. Ich habe versucht das Kommentar zu bearbeiten, leider geht das irgendwie nie bei deinem Blog 🙁 Ich kann dir auch nie auf die Kommentare antworten, über WordPress schon gar nicht (das hier ist übrigens mein 6 Versuch und der dritte Internet Browser, den ich verwende) Ich kann zwar neue Beiträge immer kommentieren, aber sobald ich auf etwas antworten möchte, streikt alles, es lädt und lädt und lädt nur und nichts passiert. Es ist total merkwürdig … sonst hätte ich mein Missgeschick schon verbessert bzw. wenigstens ein zweites Kommentar drunter gesetzt 😀 Tut mir echt Leid 🙁

        Zu den Büchern – es sind echt keine Meisterwerke, das stimmt und Teil 3 ist definitiv der schwächste, aber Teil 1 und 2 mochte ich so sehr, ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Freude mit den zwei weiteren Teilen <3 🙂

        Liebste Grüße <3

        1. Das war auch nicht böse gemeint!
          Wie schon gesagt, mir ist es neulich auch erst passiert 😀
          (Da habe ich übrigens auch die falsche mit „Nicci“ angesprochen)
          Ich nehme mir nämlich auch meistens „meine Blogs“ in einem Schwung vor und dann kann man schonmal durcheinander kommen 😉

          Ach, hör mir auf. WordPress hasst mich einfach. Über die App geht bei mir schon seit Anfang August gar nichts mehr und ich höre von immer mehr Leuten, dass sie so starke Probleme haben, bei mir zu kommentieren…
          Dafür freue ich mich aber umso mehr, dass du dir so viel Mühe damit gibst – vielen lieben Dank :-*

          Und vielen lieben Dank – ich bin sicher, dass sich der zweite Band dann genauso verschlingen lässt *grins*
          Hab noch einen wundervollen Tag!

          Liebste Grüße <3 Jill

          1. Haha Nicci hat es uns offenbar allen angetan 😀 😀

            ich muss gestehen, dein Blog treibt mich bezüglich des Kommentierens manchmal dezent in den Wahnsinn haha aber so schnell lass ich mich nicht unterkriegen 😀 bisher bin ich immer als Sieger aus unseren Auseinandersetzungen hervorgegangen und ich hoffe, das bleibt auch so haha 😀

          2. Auf jeden Fall 😀

            Ich weiß und es tut mir auch wirklich wahnsinnig dolle leid….
            Aber ich habe gestern einen Fehler entdeckt, nachdem ich schon seit fast 8 Wochen suche und hoffe, dass es jetzt besser wird – lassen wir uns überraschen 😉
            Vielen lieben Dank für deine Mühe – das bedeutet mir unglaublich viel :-*

  5. Hi Jill!

    Ich habe das Buch vor Kurzem erst gelesen, da ich in der tollen Facebook-Gruppe mal nach Büchern von Colleen Hoover gefragt habe, da ich einfach auch mal wissen wollte, wovon alle so schwärmen. Auch ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, das war sozusagen meine Sonntagsbeschäftigung.
    Der zweite Band wartet schon sehnsüchtig darauf, gelesen zu werden, aber es kam natürlich mal wieder das Leben dazwischen und mit dem Leben Trillionen andere Bücher. Du kennst das sicher 😉

    Liebe Grüße,
    Wiebi

    1. Hey Wiebi!

      haha – du sprichst mir aus der Seele 😀
      Das kenne ich nur zu gut, bei dieser Reihe ist es zwar geplant, dass ich den nächsten band erst später lese, aber ansonsten geht es mir bei vielen anderen Büchern häufig so 😉
      Und ja, ich musste es auch in einem Schwung weglesen, der Schreibstil ist aber auch schön flüssig 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

  6. Hey Liebes 🙂
    eine sehr schöne Rezension. Ich selbst zähle Hoover mittlerweile zu meinen liebsten Autoren, auch wenn sie nicht ganz vorne mit dabei ist, da das Genre Fantasy nun mal an erster Stelle bleibt. 😉
    Das Buch fand ich auch gut, aber es gibt definitiv bessere Werke der Autorin. Nächstes Jahr am selben Tag ist mein liebstes Buch von ihr, gefolgt von Hope forever. 🙂
    Herbstliche Grüße, Stella ♥

    1. Huhu <3

      vielen lieben Dank :-*
      ja, Fantasy ist auf jeden Fall auch mehr mein Ding, aber ich werde sicherlich noch das ein oder adnere Mal nach einem Buch von ihr greifen. Dafür werde ich deine Tipps auf jeden Fall im Kopf behalten!
      Ab und zu ist so ein emotionsgeladenes Buch ja auch genau das richtige 😉

      Drück dich <3 Jill

  7. Hi Jill,
    das Buch war tatsächlich auch mein erstes (und bisher einziges) der Autorin. Es hat mich wirklich positiv überrascht. Ich lese ja sonst auch eher selten Liebesgeschichten aber diese habe ich in einer Nacht auf dem EReader durchgelesen. Leider soll der zweite Band nicht so toll sein, deswegen habe ich da noch nicht weiter gelesen. ich freue mich auf deine Meinung dazu!
    Liebste Grüße,
    Elli

    1. Hey Elli!

      Ja, das muss man glaube ich auch einfach so weglesen 😉
      Ich habe sogar gehört, dass der zweite noch interessanter sein soll, was ich mir zwar noch nicht vorstellen kann, aber irgendwann werde ich das sicherlich herausfinden!

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: