Rezension

Rezension: Das Reich der sieben Höfe. Sterne und Schwerter [A Court of Wings and Ruin] / Sarah J. Maas

„Eine Bitte“
Ich beugte mich vor. „Was immer du willst.“
Noch ein schwerer Atemzug. „Hinterlasse diese Welt … ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast.“

Maas

Titel: Das Reich der sieben Höfe. Sterne und Schwerter  |  Originaltitel: A Court of Wings and Ruin  |  Autor: Sarah J. Maas  |  Übersetzer: Alexandra Ernst  |  Verlag: dtv / Bloomsbury Erscheinungsdatum: 09.03.2018  |  Seitenzahl: 752  |  Altersempfehlung: ab 14  |  Weiter Bände: (1) Dornen und Rosen ; (2) Flammen und Finsternis

***ACHTUNG***BAND 3***

»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«
Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Schon vor Monaten hatte ich mit diesem Werk auf Englisch begonnen, allerdings bin ich da kläglich gescheitert und nie über die 200 Seiten hinausgekommen. Als jetzt die deutsche Ausgabe erschienen ist und ich diese sowieso für meine Mama kaufen wollte, habe ich natürlich zur leichteren Variante gegriffen und das Buch in einem Schwung verschlungen…

Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich ein großer Fan der Autorin bin und ich große Erwartungen an dieses Buch hatte, was mehr oder weniger einen Abschluss der Reihe darstellt. (Es wird noch mindestens ein weiterer Band erscheinen, dort im Fokus stehen aber andere Charaktere)
Doch schon vorher war mir klar, dass dieser hier den zweiten Band kaum noch übertrumpfen kann. Wohl auch ein wenig geschuldet, dass ich sprachlich wieder geswitcht bin, war das Leseerlebnis daher natürlich trotzdem fantastisch, aber nicht mehr ganz so überwältigend. Einzelne Begriffe haben doch eine sehr eigentümliche Übersetzung erhalten und das „Feeling“ ist auch wieder ein anderes.

Ich liebe wirklich jeden einzelnen Charakter aus der Feder der Autorin, auch wenn sie noch so furchtbar gestaltet sind, ergänzen sie die Geschichten doch jedes Mal. Ob nun also Herzensmensch oder scheinbarer Bösewicht, man kann immer wieder von jedem überrascht werden.
Feyre hat vor allem im Vergleich zum Anfang eine enorme Entwicklung durchgemacht und hat endlich ihren Weg gefunden. Ich weiß, dass es einige gibt, die an den hier beschriebenen Liebespaaren ihre Zweifel haben, für mich ist es allerdings der Inbegriff einer Beziehung wie sie nicht nur sein sollte, sondern auch das Bild, das man gerade auch jüngeren Lesern mit auf den Weg geben sollte. Rhysand ist fürsorglich und würde für sie ebenso durchs Feuer gehen wie umgekehrt, allerdings wird hier auch genug Wertschätzung und Respekt entgegengebracht, so dass jeder seine eigenen Entscheidungen treffen kann.
Allgemein sind die Charaktere sehr facettenreich und mit einigen Fehlern aufgebaut, was dafür gesorgt hat, dass ich sie nur noch mehr ins Herz geschlossen habe und mich bei der Frage nach einem Liebling nur sehr schwer entscheiden könnte.

Dennoch muss ich sagen, dass mich gerade das Ende ein wenig enttäuscht zurückgelassen hat, auch wenn ich weiß, dass es mehr oder weniger weitergehen wird und viele Dinge (hoffentlich) noch geklärt werden.
Natürlich war es schön, dass viele Verknüpfungen wieder zusammengeführt wurden, doch war es mir einfach zu viel. Der gigantische Krieg, in dem einfach ALLES zum Einsatz kam. Einzelne Aspekte hätten hier in meinen Augen einfach mehr ausgeführt werden und andere dafür ganz weggelassen werden können.
Und nicht nur, dass sich die Ereignisse überschlagen haben, auch viele Hintergründe rund um die Nebencharaktere wurden zwar angeschnitten, sind dann aber doch wieder auf der Strecke geblieben.
Dennoch war es ein fantastisches Buch, vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach nur von der Throne of Glass Reihe verwöhnt, die in meinen Augen noch so unglaublich viel mehr bietet.

Wenn auch nicht ganz so viele, gab es dennoch den einen oder anderen Überraschungsmoment, gerade, was die Charaktere anging. Hier bin ich immer wieder überrascht, was für starke Wendungen die Frau Maas mit einbauen kann und dennoch alles logisch und nachvollziehbar halten kann.
An der einen oder anderen Stelle wurde natürlich auch eine Träne vergossen, wo verrate ich euch natürlich noch nicht, das muss man einfach selbst durchleben.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist noch einmal einen Abstecher durch das ganze Land machen zu können und auch noch neue Einblicke bei den anderen Höfen gewinnen zu können.
Von den überwältigenden Emotionen brauche ich wohl gar nicht erst anzufangen, zwischen panisch den Atem anhalten, vor Freude laut aufzuschluchzen und in Tränen auszubrechen war einfach alles mit dabei.

„Wir werden alles wiedersehen.“
Und als der nachtumtoste Wind uns davontrug, in eine ungewisse Zukunft, in ungeahnte Gefahren, da betete ich, dass ich mein Versprechen halten konnte.

Mit dem dritten Band hat Sarah J. Maas ein starkes vorläufiges Ende geschaffen, wenn dieser Band auch nicht zu meinen liebsten gehört. Dennoch ist es ein wahres Lesevergnügen, was bei dieser Autorin wohl aber auch keine allzu große Überraschung ist. Ich liebe die Charaktere und das abwechslungsreiche Setting, eine Atmosphäre, die einen Grat zwischen düster und strahlend hell beschreitet und einfach zum Träumen und Mitfiebern einlädt.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Sarah Ricchizzi Stars, Stripes & Books  |  Ruby-Celtic testet

17 Comments

  1. Heyhey 🙂
    Superschöne Rezension die du da geschrieben hast 🙂 Mir geht es mit dem 3. Teil ähnlich wie dir, ich fand sogar, dass das Ende etwas aprupt ist im Gegensatz zum Rest des Tempos vom Buch… Bei dieser Reihe ist der 2. Band mein liebster 🙂
    Und weil ich das Shirt, so cool finde, dass du auf dem Foto anhast, muss ich doch direkt mal fragen wo du das herhast ^^
    Liebe Grüße 🙂

    1. Liebe Ann-Kris,

      vielen Dank für die nette Rückmeldung!
      Da kann cih dir nur zustimmen – das Ende fand ich leider auch nicht so ganz stimmig zum Rest. Aber das Buch im Allgemeinen war natürlich dennoch eine Wucht 😉
      Mir ist der zweite band auch der liebste <3

      Das ist echt toll, oder?
      Dass haben mir meine herzensmenschen zum geburtstag drucken lassen, daher kann ich dir da leider kein Link oder so zu geben...selfmade 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

      1. Vielen Dank für deine Antwort 🙂
        Selfmade ist natürlich sehr ziemlich cool. Vielleicht sollte ich da auch mal jemanden darauf ansetzen ^^

        Liebe Grüße 🙂

  2. Meine liebe Jill (Mein Handy möchte immer Kill schreiben ),
    Ich lese deine Rezension mal nicht außer ein paar wörtchen, ich kann nämlich bald erst die zweite Hälfte lesen. Aber du hast mir „true Love“ Absolut recht. Die erste Hälfte ist wunderbar und die zweite wird es sicher auch werden.

    Hab einen schönen Tag
    Gabz liebe Grüße Nessi

    1. Liebe Nessi,
      (mach dir nichts draus, mein Handy musste auch erst einmal lernen, wie ich heiße)

      vielen lieben Dnak für deine liebe Rückmeldung!
      Dann wünsche ich dir noch ganz viel Spaß! (Falls du nicht mittlerweile schon durch bist)
      Und hoffe, dass dich das Ende begeistern kann 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Liebe Jill,
    die komplette Rezension lese ich dann, wenn ich das Buch durch habe.
    Also so in 2 Jahren. 😀
    Jetzt bist du ja an mir vorbei gerast, vielleicht sollte ich auch manche Passagen auf Deutsch lesen, damit es flotter geht und ich motivierter bin, haha.

    Liebe! <3

    1. Liebe Nicci,

      ich habe ja auch ein wenig geschummelt, hihi 😉
      Mach das ruhig! ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es dir gefallen wird und freue mich auf unseren Austausch!

      Liebe <3

  4. Meine liebste Jill,
    hach, was für eine tolle Rezension! Ich hatte die ganze Zeit deine Stimme im Ohr, während ich gelesen habe, das war irgendwie total schön.
    Du hast perfekt geschildert, was dich gestört und begeistert hat, ohne irgendwelche Spoiler einzubauen, das fand ich echt super 🙂
    Wir haben ja gleiche Kritikpunkte, vor allem das Ende störte mich total. Dennoch ändert es nichts daran, dass es auch bei mir in die beste Kategorie gewandert ist, einfach, weil diese Anmerkungen wirklich nur Schönheitsfehler sind. Der gesamte Roman ist dennoch mitunter eines der besten, die ich je gelesen habe. Die Maas hat es einfach drauf.

    Alles Liebe,
    deine Sarah

    1. Meine Sarah,

      was für ein lieber Kommentar – 1000 Dank!
      Ha, was habe ich mich gefreut, dir gleich schreiben zu können.
      So ist es, es ist definitiv nicht mein Lieblingsbuch der Autorin, aber Sarah J. Maas ist einfach eine Wucht und trotz kleiner Kritikpunkte bisher jedes ihrer Bücher ein Highlight für mich.

      Liebste Grüße <3 Jill

  5. Hey meine Liebe,

    für mich bleibt tatsächlich der zweite Band „The Best“, aber auch diesen dritten habe ich so unheimlich gerne gelesen. Ich liebe diese Welt, die vielschichtigen Charaktere und die Art und Weise wie die autorin alles umsetzt. Sarah Maas weiß einfach wirklich, wie sie ihre Leser mitten hineinzieht und dafür sorgt, dass man voller Tatendran weiterliest. Nur um am Ende festzustellen, dass man am Ende ist und nicht möchte das es vorbei geht. ^^° Umso besser, dass für nachschub gesorgt wird. 😉

    Liebe Grüße, Ruby

    1. Huhu liebe Ruby!

      da kann ich dir nur zustimmen, für mich ist dieser band auch annähernd nicht an den zweiten herangekommen 😉
      Und dennoch liebe ich einfach alle ihre Bücher!
      Das hast du perfekt formuliert – so fühle ich mich jedes Mal!
      Dafür freue ich mich jetzt unendlich doll, dass dieses jahr gleich drei Bücher von ihr übersetzt werden *.*

      Liebste Grüße <3 Jill

  6. Oh Jill <3

    Monatelang habe ich nun auf deine Meinung zu dem dritten Band gewartet <3
    Du hast dir aber auch Zeit gelassen 😉
    Es freut mich riesig das dich die Geschichte so packen und fesseln konnte 😀
    Der zweite Band ist auch einen Hauch besser, aber ich liebe alle drei Bände sehr.
    Jetzt können wir ja freudig der Fortsetzung entgegen fiebern hihi

    Drück dich 🙂

    1. Oh Jenny,

      hier habe ich aber auch wirklich auf mich warten lassen… :’D
      Da kann ich dir nur zustimmen, es ist zwar nciht mein Lieblingsband, aber immer noch unglaublich gut.
      Ohja – bald geht es ja schon weiter! *.*

      Drück dich <3 Jill

  7. Liebe Jill,

    ich habe die Rezension jetzt zwar nicht gelesen, da ich kein Interesse an den Büchern habe und auch kein großer Sarah J. Maas Fan bin, allerdings wollte ich nur kurz erwähnen, wie wunderschön du auf dem Foto aussiehst. Du bist zwar auf jedem Foto einfach wunderhübsch und unglaublich symphytisch, aber dieses Foto hat es mir wirklich angetan hihi <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Oh Ivy,

      wir lieb von dir! Du glaubst gar nicht, was mir das gerade bedeutet. 1000 Dank <3
      All die lievben Worte kann ich nur zurückgeben, wenn ich dich das nächste Mal treffe, muss ich mich wahrscheinlich züglen dich nicht gleich halb tot zu knuddeln...

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: