Monatsrückblick

Monatsrückblick | Lesemonat März

Lesemonat

Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass ich quasi gar nicht zum Lesen gekommen wäre, mit insgesamt 10 Titeln, die ich dann doch von meinem SuB befreien konnte, bin ich dann aber doch sehr zufrieden.

Highlights Lesemonat

Im März hatte ich wieder das Glück einige Glücksgriffe zu erwischen und kann diese Spate mal wieder mit mehr als nur einem Buch füllen.
Aber nicht nur die größte Freude, sondern auch Erleichterung hat mir wohl A Court of Wings and Ruin von Sarah J. Maas (3. Band) bereitet. (Rezension)
Nachdem ich schon vor knapp einem halben Jahr mit dem Buch begonnen hatte, bin ich leider einfach nicht weitergekommen, teils, weil meine Englischkenntnisse für die vielen Umschreibungen nicht ausgereicht haben. Und auch, wenn es in meinen Augen bei weitem nicht ihr stärkstes Buch war, so war es dennoch ein absolutes Highlight!
Obwohl meine Erwartungen schon sehr hoch waren, konnte mich auch One of us is lying von Karen M McManus mehr als nur begeistern. Die Charaktere waren außergewöhnlich und die Story hat einfach viel mehr zu bieten gehabt, als ich erwartet hätte. (Rezension)
Schlagartig, trotz keiner Worte, war ich von Ein neues Land von Shaun Tan zu Tränen gerührt. Eine Geschichte über Flucht, Verlust und jede Menge Hoffnung. (Rezension/5 Gründe zum Buch zu greifen)

Lesemonat

Mehr erwartet Lesemonat

Leider, leider geht auch diese Kategorie mal wieder nicht leer aus. Bei Wenn Prinzen fallen von Robert Goolrick muss ich aber vielleicht gestehen, dass ich einfach komplett andere Vorstellungen vom Aufbau dieser Geschichte hatte. Ich hatte mir ein wenig was nach dem Motto Wolf of Wall Street erhofft, lag damit aber doch ziemlich falsch. (Rezension)
Ebenso mehr erwartet hatte ich von Save Me von Mona Kasten, vor allem, weil ich die vorherigen Bücher der Autorin so sehr geliebt habe. Natürlich ist dies Geschmackssache und das Buch ist auch sicherlich nicht schlecht, allerdings liegen mir die ganzen Klischees und vorhersehbare Handlungen nicht so sehr. (Rezension)

Lesemonat

Ueberrascht Lesemonat

Farbenblind von Trevor Noah habe ich bei Andrea von Lesen in vollen Zügen entdeckt, mich zwar schon sehr auf die Geschichte gefreut, aber nicht annähernd solch eine Story erwartet! Der Autor berichtet voller Humor von seiner Kindheit, die durch die Apartheid in seiner Heimat Südafrika eigentlich nur erschreckend sein sollte. (Rezension)
Ich habe mich unheimlich doll auf Izara von Julia Dippel gefreut – nach den ersten Seiten war ich dann jedoch eher ein wenig enttäuscht,weil mich die Geschichte nicht wirklich packen konnte. Das hat sich dann aber zum Glück schlagartig geändert und die Liebe entfacht!
Einige sind sicherlich schon über die skurrile Geschichte The Shape of Water von Guillermo del Toro & Daniel Kraus gestoßen. Ich muss gestehen, dass mir der Anfang schwer zu schaffen gemacht hat und ich mich nicht ganz reinfinden konnte. Nach und nach bin ich dem Charme dann aber doch ein wenig verfallen – eine Geschichte, auf die man sich eingehen lassen muss. (Rezension/5 Gründe zum Buch zu greifen)

Lesemonat

Schoen zu lesen Lesemonat

Demon Road. Finale infernale von Derek Landy (Band 3) – ich LIEBE Derek Landy einfach! Ich kann es immer gar nicht abwarten, bis ich endlich ein neues Buch des Autors in der Hand halten kann. Bei diesem Band muss ich zwar sagen, dass er nicht mein liebster ist, aber dennoch für jede Menge Unterhaltung sorgen konnte. (Rezension)
Nachdem mich die erste illustrierte Ausgabe schon so begeistern konnte, durfte Die Stadt der träumenden Bücher. Die Katakomben von Walter Moers natürlich auch nicht lange auf sich warten lassen – einfach fantastisch. (Rezension)

Das war nun mein Rückblick – wie sieht es bei euch aus?
Habt ihr die Bücher geschafft, die ihr euch letzten Monat vorgenommen habt? Oder habt ihr euch einfach überraschen lassen?
Was waren eure Highlights?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder verlinkt mir eure Beiträge – ich würde mich freuen!

9 Comments

  1. Hey Jill
    Witzig! Ich habe sowohl One of us is lying als auch Save Me im März beendet. OOUIL hat mir gut gefallen und wie bei dir hat mich Save Me auch eher enttäuscht. Die Again-Reihe hat mir so zugesagt, da finde ich es echt schade, dass mich diese neue Trilogie nicht so überzeugen konnte.

    Schönen Abend noch
    Josia

    1. Lieber Josia,

      ha – ist ja lustig, dass sich dann auch noch die Eindrücke geähnelt haben 😉
      ja leider, bei Save Me kann ich dir nur zustimmen, nach der Again Reihe waren meine Erwartungen einfach zu hoch.

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Liebe Jill,
    ein wirklich toller Lesemonat! Und vor allem sehr abwechslungsreich 🙂
    Ich muss ENDLICH was von Derek Landy lesen, ey. Ich kann eigentlich gar nicht fassen, dass ich das immer noch nicht gemacht habe.
    Meine Highlights im März waren Scythe und Die Stille meiner Worte, was ein Reread war.

    Liebe Grüße! <3

    1. Liebe Nicci,

      danke – ich freue mich auch sehr über die gelesenen Bücher!
      Haha, ich kenne das doch selbst nur zu gut, es drängeln sich einfach jedes Mal wieder neue Bücher vor.
      Scythe, ey. Mir fehlen zwischenzeitlich immer noch die Worte zu dieser fantastischen Geschichte. ich bin unendlich gespannt auf den nächsten Band! Die Stille meienr Worte habe ich ja mittlerweile auch gelesen <3

      Liebe! <3

  3. Liebe Jill 🙂
    So viele tolle Bücher!! Ich bin echt begeistert und ein bisschen neidisch über deine tollen Auswahl 😀 Du hast es echt super gut getroffen ^^
    Ich habe wieder ein paar neue Schätze für meine Wunschliste gefunden und denke, dass ich da bald ein mal zuschlagen muss ^^

    Alles Liebe,
    Marion <3

    1. Hihi, danke, liebe Marion!
      Ich habe mich auch wirklich sehr über die gelesenen Bücher gefreut und gemerkt, dass mir die Abwechslung auch wirklich zugesagt hat.
      Wie schön, dass ich dich mit ein paar Titeln neugierig machen konnte!

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: