Rezension

Rezension: Lord of Shadows / Cassandra Clare

„Es macht einen fast glauben, dass all diese Dinge nicht existieren“, sagte er. „Stell dir das mal vor.“
Dru schenkte ihm ein trauriges Lächeln. „Wir sind Schattenjäger“, sagte sie. „So etwas dürfen wir uns nicht vorstellen.“

Verlag: Goldmann  |  Erscheinungsdatum: 09.10.2017
Seitenzahl:
832  |  Weitere Bände: (1) Lady Midnight

***ACHTUNG***BAND 2***

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.
Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht …

Den ersten Band Lady Midnight habe ich damals als Überraschungspost von Lovelybooks zugesandt bekommen, die Freude war unendlich groß! Und dann habe ich, obwohl ich noch keines der anderen Bücher der Autorin gelesen habe, mich ans Werk gemacht. Wer auch kurz vor dieser Entscheidung stehen sollte: Es spoilert ohne Ende, keine Frage. Falls ihr aber kein Interesse an den anderen Büchern habt, oder einfach nicht länger warten wollt – ihr könnt den Handlungen auch so folgen und werdet euch in die Bücher verlieben!
Bei mir ging es soweit, dass ich jetzt erst Recht Lust habe, einfach alle Bücher der Autorin zu lesen!
Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich diesen Band vom Verlag als Rezensionsexemplar gestellt bekommen habe, vielen Dank dafür.

Anfangs hatte ich ein wenig Angst, dass ich vielleicht nicht gleich wieder in die Geschichte finden würde, da es über 1 1/2 Jahre her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe. Allerdings hatte ich die Charaktere da schon so sehr ins Herz geschlossen und bin der Story unglaublich gespannt gefolgt, dass ich sofort wieder mitten im Geschehen war.
Es wird wunderbar angeknüpft, aber die Autorin schreibt auch einfach Geschichten, die im Kopf bleiben.

ICH LIEBE SIE EINFACH ALLE.
Wirklich, ich kann gar nicht sagen, welcher Charakter mir am liebsten ist und für wen ich mich entscheiden müsste, wenn ich nur einen einzigen retten könnte.
Es wird so viel um jeden einzelnen aufgebaut, an Vergangenheit, tiefen Sehnsüchten und all erdenklichen Emotionen, dass man einfach bei jedem mitfiebern muss.
Denn auch, wenn ich Julian und Emma unglaublich gerne mag, so ist es doch auch immer wieder erfrischend mehr Charaktere kennenzulernen, einen besseren Blick aufs große Ganze zu haben.
So durfte ich nicht nur die ersten Erfahrungen mit Kit im Institut erleben, sondern auch Christinas Herzensgüte kennenlernen, Marks Zwiespalt zwischen seiner Familie und der wilden Jagd, Kierans Offenheit und vor allem den kleinen aber unglaublich wirkungsvollen Auftritten von Diana, die mir besonders viel bedeutet haben.
Ebenso kann man sich auch über altbekannte Charaktere freuen, die hier wieder den einen oder anderen Gastauftritt bekommen haben!

„Vielleicht in einem anderen Leben. Du und ich.“
Emma ließ den Kopf gegen das Fußbrett sinken. „In einem anderen Leben.“

Von der Spannung sollte ich erst gar nicht anfangen. Einfach von der ersten bis zur letzten Seite episch, ich bin kaum zum Luftholen gekommen. Bei jedem dritten Kapitel hatte ich das Gefühl, es hätte das Ende sein können, so viel Leidenschaft und Spannung wurden in jede Szene gesetzt. Was ich bei über 800 Seiten wirklich beachtenswert finde.
Gerade zum Schluss hat sich meine Atmung kaum noch eingekriegt und ich konnte gar nicht so schnell lesen, wie sich meine Gedanken überschlagen haben.

Der Schreibstil ist einfach wunderschön, emotional, einmalig, spannungsgeladen und…hach. Man muss es einfach selbst lesen. Ihr legt Wert auf Diversity? Na dann Vorhang auf. Keine Autorin versteht es so sehr wie Cassandra Clare Charaktere vollkommen uneingenommen von ihrer Herkunft oder Geschlecht darzustellen.
Es geht einfach nur um Empfindungen, die man jemand anderen gegenüberbringt.
Es muss nicht extra erwähnt werden und es gibt keine Anspielungen, es ist einfach so.
Ich habe schon lange nichts mehr gelesen, was mich in dieser Angelegenheit so sehr positiv überraschen konnte. Zügellose Gefühle zwischen den Charakteren aber auch beim Leser, wirklich eine Wucht.

Und zum ersten Mal fragte Julian sich verwundert, wie sehr sein Bruder ihn lieben musste, dass er all das hier…dass er den Himmel für ihn aufgegeben hatte.

Ich liebe es. Reicht das als Fazit? Denn ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich es besser in Worte fassen sollte.
Cassandra Clare legt hiermit einfach einen Meilenstein, von dem sich viele eine Scheibe abschneiden sollten.
Ich liebe die Geschichte mit all ihren Charakteren, auch wenn mich das Ende einfach zerstört zurückgelassen hat und ich es eigentlich immer noch nicht akzeptieren kann.
Und genau das ist, was Lord of Shadows nicht nur zu einer absolut gelungenen Fortsetzung macht, sondern vor allem zu einem meiner neuen Herzensbücher.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: ivy.booknerd  |  Bookalicious  |  Buchstabenträumerei

9 Comments

  1. Hallo Jill,

    so eine schöne Rezension. Und so wahr alles und hach, ich habe genauso mitgefiebert und gelitten wie du – Cassie wird einfach immer besser. Es ist ein absolutes Meisterwerk und es freut mich so unfassbar sehr, dass du die Bücher ebenso liebst – das macht mich so glücklich.

    Ich weiß gar nicht, hattest du die News mitbekommen, dass sie derzeit eine High Fantasy Reihe schreibt, für Erwachsene? Ich bin mir sicher bei ihrem Talent wird das ein richtiges Fantasyepos und ich bin einfach so gespannt. Diese Frau ist einfach der Wahnsinn!!!

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    1. Liebe Ivy,

      Vielen lieben Dank❤
      Ich musste einfach gleich an dich denken!
      Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, einfach alle Charaktere sind mir sooo sehr ans Herz gewachsen.
      Es ist auch einfach immer wundervoll, wenn man jemanden findet, dem es genauso beim Lesen erging❤

      Nein, das habe ich noch nicht gehört! Was für fantastische Neuigkeiten.
      Da bin ich jetzt super gespannt und freue mich schon sehr 🙂

      Liebste Grüße ❤ Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: