Rezension

Rezension: Der Weihnachtosaurus / Tom Fletcher

Es ist nicht wichtig, was richtig oder falsch ist, echt oder unecht, was wahr oder unwahr.
Wichtig ist allein, dass das, was immer du auch glaubst, dich zu einem glücklicheren, besseren Menschen macht.

Verlag: Cbt  |  Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Seitenzahl:
384  |  Altersempfehlung: ab 8

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Ich bin sowohl den Schwärmereien von Jackie (Bookaholic), wie auch denen von Ivy (ivy.booknerd) verfallen und konnte nicht anders – das Buch musste her!
Ich bin zwar eigentlich ein großer Fan von Weihnachten, nur explizit Weihnachtsbücher müssen es eigentlich nicht sein. In diesem Fall habe ich aber richtig Lust bekommen und war wahnsinnig gespannt auf die Geschichte, die in rasantem Tempo die Leserherzen erobert hat.
Vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Die Charaktere sind einfach alle zum Verlieben! So hat es auch William gleich in mein Herz geschafft, wo er wohl noch lange, lange bleiben wird.
Ein gutherziger und humorvoller Junge, der nicht besser in diese Geschichte gepasst hätte.
Doch so füllt jeder perfekt seine Rolle. Ob es nun der weihnachtsverliebte Mr. Trudel ist, das gemeinste Mädchen der Welt – Brenda, oder auch der Weihnachtsmann und nicht zuletzt der Weihnachtosaurus selbst.
Selbst die Bösewichte in dieser Geschichte haben einen ganz besonderen Charme, der nicht nur von der Story, sondern zum großen Teil auch von den absolut umwerfenden Illustrationen im Buch kommt.
Shane Devries hat hier ganze Arbeit geleistet! Wie man selbst schwarz-weiß Abbildungen so leidenschaftlich und liebevoll erarbeiten kann ist wirklich ein kleines Wunder. An den Illustrationen kann ich mich gar nicht satt sehen und werde sie mir noch unglaublich oft ansehen.

Doch natürlich geht meine größte Bewunderung an Tom Fletcher, der es geschafft hat eine unglaublich traurige und herzzerreißende Geschichte so unsagbar spannend, gefühlvoll und unterhaltsam zu verpacken. Ich musste so oft lachen beim Lesen!
Doch es wäre gelogen, würde ich behaupten, nicht auch die ein oder andere Träne vergossen zu haben.
Ein Stück weit hat es sich angefühlt, als wenn ich mitten im Geschehen gewesen wäre und ganz ehrlich, am liebsten wäre ich das auch.

Wer sich hier am liebsten gleich wieder umdrehen möchte, weil er denkt, dass Weihnachten so gar nichts für ihn ist – STOPP!
Auch wenn man es nach dem Titel und der Aufmachung gar nicht glauben mag, Weihnachten an sich ist hier wirklich nicht das Hauptthema, sondern bietet viel mehr das passende Setting für eine ganz einzigartige Geschichte. Es geht um Trauer und Einsamkeit, aber ebenso um wahre Liebe/Nächstenliebe und ehrliche Freundschaft. Ein Buch, das ich wirklich jedem nur ans Herz legen kann, egal wie alt man auch sein mag.
Wer noch zu Weihnachten das richtige Geschenk sucht oder auch so einfach einem lieben Menschen eine Freude machen möchte, dem kann ich diese Geschichte dafür wirklich nur empfehlen!

Obwohl meine Erwartungen so hoch waren, wurden sie dennoch übertroffen. Diese Geschichte bietet so unglaublich viel und schleicht sich einfach in die Herzen der Leser. Ein Buch, das ich ab nun wohl jedes Jahr aufs Neue hervorholen werde, weil die Geschichte mit all ihren Charakteren einfach so einmalig schön ist.
Eine Geschichte für Jung und Alt, Weihnachtsliebhabern, wie auch jenen, die diesen Feiertagen am liebsten aus dem Weg gehen würden.
Wunderschön, humorvoll und mit ganz viel Emotionen und Tiefgang!

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  ivy.booknerd  |  Wiebi Peters

10 Comments

  1. Hach Jill, ich habe deine Rezension gerade zwei Mal lesen müssen, weil ich tatsächlich Tränen in den Augen hatte. Du hast alles einfach so wundervoll und perfekt beschrieben. Dieses Buch ist etwas ganz ganz Besonderes und auch ich werde es mit Sicherheit jedes Jahr wieder lesen <3 Es ist ein Buch, dass einem einfach so viel gibt und Tom Fletcher ist einfach absolut grandios; wie er es geschafft hat, so viele Emotionen in einem Buch zu vereinen: Trauer, Liebe, Freude, Unzufriedenheit, Einsamkeit, Verlust, Freundschaft, Glück, etc. pp. Es ist einfach so großartig und ich freue mich gerade wie ein kleines Honigkuchenpferd, dass dir das Buch ebenso gut gefallen hat! Es ist ein richtiges Schmuckstück, das jeder lesen sollte ja, auch die Weihnachtsmuffel!

    Ganz liebe Grüße und danke für so eine wundervolle Rezension. (Und danke auch fürs Verlinken hihi)

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Oh Ivy….*schluchz*
      Und ich hab mir deinen Kommentar jetzt bestimmt 10 mal durchgelesen, vielen lieben Dank für diese wunderschöne Rückmeldung ❤

      Du hast mich ja erst auf dieses Buch gebracht 😉

      Liebste Grüße ❤ Jill

  2. Hi Jill!

    Erstmal DANKE für’s Verlinken (auch wenn WordPress keinen Mucks gesagt hat 😛 )
    Du hast eine unglaublich tolle Rezension geschrieben und ich kann in jedem Punkt nur zustimmen. Wie Ivy es schon so schön gesagt hat, es ist viel mehr als „nur“ ein Weihnachtsbuch!
    Auf viele wundervolle kommende Weihnachten mit Will, Mr. Trudel und dem Dino 🙂

    Liebste Grüße,
    Wiebi

  3. So eine schöne Rezension <3
    Für mich war das Buch auch ein Highlight, das ich jetzt vermutlich jedes Jahr zu der Zeit lesen werde, auch als Grinch, hihi.
    Ich habe die Charaktere und besonders W. und B. so geliebt.
    Die Umsetzung ist echt großartig.. und diese Zeichnungen erst.

    Dein Foto ist wunderschön!!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Aw, vielen lieben Dank <3
      Es ist auch einfach wunderschön, gerade weil Weihnachten eher ein kleiner Teiöl vom Setting anstatt "DAS Thema" ist.
      Ohja, die beiden waren unglaublich süß, hach.
      Vielen lieben Dank!

      Liebe. <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: