Dies & Das

Halbjahreshighlights 2017

Jeder kennt sie, die Herzensbücher.
Bücher, die einem lange im Gedächtnis bleiben und die einen bewegt haben.
So habe auch ich mich einmal hingesetzt, und meine Highlights aus dem ersten Halbjahr 2017 rausgesucht.

Throne of Glass. Die Erwählte / Sarah J. Maas

Mal wieder eins der Bücher, das erst eine Weile auf meinem SuB warten musste. Aber ouhman, was für ein Auftakt! Eine starke Protagonistin, unvorhersehbare Wendungen und eine Spannung, die einem den Atem raubt.
Nach dem Lesen musste ich sofort los, um mir die restlichen Bände sofort zu kaufen.
(Ähm ja, auch wenn ich sie immer noch nicht gelesen habe…)
Rezension

Schau mir in die Augen, Audrey / Sophie Kinsella

Ja, hier habe ich auf dem Bild ein wenig geschummelt, eigentlich habe ich nämlich das Hörbuch gehört. Aber was für eine Geschichte! Da es sich aber, wie oft leider, um eine gekürzte Version handelt, musste das Buch auch noch bei mir einziehen. Eine leichte und doch zeitgleich so tiefgründige Geschichte von innerer Stärke und Freundschaft.
Rezension

Caraval / Stephanie Garber

Wie ich hier die Übersetzung herbeigesehnt habe! Und meine Erwartungen wurden keinesfalls enttäuscht, trotz kleiner Macken eine ganz einzigartige Geschichte, die einfach Lust auf mehr macht.
Nach dem Motto: Vertraue NIEMANDEM! Und dann das Ende erst…ach, man sollte sich einfach mal drauf einlassen 😉
Rezension

Die Königin der Schatten / Erika Johansen

Wohl mit am längsten, zumindest wenn man von meinen Highlights ausgeht, musste dieses Buch warten, bis ich es endlich in die Hand genommen habe. Dabei ist es einfach SO UNFASSBAR GUT!
Ich habe wirklich noch nie so eine Protagonistin in einem Buch gehabt. Die Geschichte muss man einfach verschlingen. Wer die Schnauze voll hat, von weinerlichen Protagonistinnen, die sich meist auf ihr Aussehen berufen können, ist hier genau richtig ausgehoben – aber Achtung – Suchtgefahr!
Rezension

Der schwarze Thron / Kendare Blake

Auch wenn es so viele Kritiken gab, ich war einfach begeistert! Für mich hätte das Buch mindestens dreimal so lang sein können! Es gibt so viele Verstrickungen, Intrigen und unausgesprochene Emotionen. Ich habe ständig auf die eine erlösende Handlung gewartet, wurde aber bis zum Schluss auf die Folter gespannt.
Ich kann die Fortsetzung im September einfach nicht mehr abwarten!
Rezension

Magonia / Maria D. Headley

Ja, auch hier streiten sich die Gemüter, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.
Auch wenn ich teilweise einfach nur schockiert war – CREEPY – so hat mich dieses außergewöhnliche Setting doch trotzdem begeistert!
Ein Abenteuer mit Piraten in den Lüften, schaurigen Kreaturen und die Frage, wo man im Leben steht.
Rezension

Paper Butterflies. Can You Fly With Broken Wings / Lisa Heathfiel

Ich kann mich nicht mehr daran erinnerin, wann mich das letzte Mal eine Geschichte so sehr zerstört hat.
Eigentlich musste ich durchgehend weinen, aufgrund so viel Leid und Qual.
Aber genau deswegen bewegt einen diese Geschichte aus tiefstem Herzen.
Zwar nichts für schwache Gemüter, dennoch eine klare Leseempfehlung von mir!
Rezension

The Hate U Give / Angie Thomas

Von dem Buch haben sicher schon die meisten von euch gehört, bzw. es in ihrer Timeline gesehen. Jetzt erscheint es auch endlich auf Deutsch. Und in meinen Augen MUSS man dieses Buch einfach gelesen haben.
Es spricht eine Thematik an, die einfach nicht länger totgeschwiegen werden darf.
Es ist brutal, erschreckend aber auch unglaublich einfühlsam und lustig.
Rezension

Dorothy Must Die / Danielle Paige

Hat sich zum einen wahrscheinlich so sehr in men Gehirn gebrannt, weil es mein erstes Buch auf englisch war. Aber auch einfach, weil es wirklich genau meinen Geschmack getroffen hat!
Hierbei handelt es sich um ein Oz-Retelling der ganz anderen Art. Spannung hinter jeder Ecke und unglaublich ausgefeilte Charaktere.
Rezension

ACOTAR / Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen / Sarah J. Maas

Den ersten Band habe ich zwar auf Deutsch gelesen, aber den hat sich danach meine Mutti gleich gekrallt 😉
Und da ich unmöglich länger wqarten konnte, habe ich mich hier an die englischen Fortsetzungen gewagt (und aus unerfindlichen optischen Gründen, musste auch der erste Band nochmal auf englisch einziehen).
Dieses Buch – ach, die ganze Reihe! – hat seinen Hype in meinen Augen zu Recht verdient! Sarah J. Maas hat einfach ein außergewöhnliches Talent zu schreiben und ich weiß gar nicht, was mit mir passiert, wenn ihre Reihen irgendwann alle abgeschlossen sind schnief
Absolute Suchtgefahr – mehr als nur eine Leseempfehlung! Je weiter man in den Bänden liest, desto mehr fällt einem auf, was die Autorin sich für Gedanken gemacht hat.
Rezension

Das waren sie, meine Highlights.
Die Auswahl ist mir bei manchen mal leichter und mal schwerer gefallen.
Aber von guten Büchern kann man ja nie genug bekommen 😉
Kennt ihr schon eins der Bücher? Wie haben sie euch gefallen?
Und was waren bisher eure Highlights?

5 Comments

  1. Toller Beitrag liebe Jill <3
    Es befinden sich einfach mal ALLE der aufgelisteten Bücher auf meinem SuB 😀
    Wobei ich ACOTAR ja nun endlich gelesen habe.
    Und THUG werde ich ja dank dir bald lesen 🙂

    Drücke dich! <3

    1. Ach Nicci ❤

      Haha- na wenn das keine Motivation ist 😀
      Ich hoffe, dass sie sie Bücher genauso gefallen werden und vor allem beim THUG bin ich natürlich wahnsinnig gespanntauf deine Meinung ❤

      Drück dich ❤ Jill

  2. Ich hab‘ „Schau mir in die Augen, Audrey“ und TOG 1 schon gelesen – wobei ich ehrlich zugeben muss, dass mir beide Bücher nur mittelmäßig gut gefallen haben…✌️

    Die meisten der anderen Bücher kannte ich zumindest vom Sehen schon – abgesehen von „Paper Butterflies“, aber da werde ich mir jetzt gleich mal deine Rezension dazu durchlesen! 😀

    Meine Highlights gibt’s bald in einem eigenen Beitrag – die verrate ich dir jetzt also noch nicht…

    1. Achja, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich 😉

      Hihi, dann bin ich schon sehr gespannt auf deinen Beitrag!❤

Kommentar verfassen