Monatsrückblick

Monatsrückblick Oktober

Wo ist denn nur der Oktober hin?
Ich kann es immer noch nicht glauben, wie rasant wir uns auf das Ende des Jahres zubewegen.
Aber ich freue mich auch auf die kalte Jahreszeit, in der man sich einfach gemütlich einkuscheln kann.
Und so wurden es im Oktober 14 Bücher, die mir die Zeit versüßt haben.


So unglaublich lange habe ich auf diese Übersetzung gewartet…Und was soll ich sagen? Das Warten hat sich mehr als nur gelohnt. Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo hat mich restlos begeistert und die Autorin gehört nun, dank ihrer tollen Settings und wunderbaren Charaktere zu meinen Lieblingen.


Ein Buch, unabhängig von den Gelesenen hat mich leider so wenig fesseln können, dass ich es sogar abgebrochen habe. Was super schade war, denn eigentlich wollte ich Serena & Lional von Cassandra Winter mit der lieben Jenny von Beauty and the Book gemeinsam lesen, aber manchmal ist das wohl einfach so.
Besonders traurig war ich aber bei Snow von Danielle Paige, da ich mich so sehr auf diese Geschichte gefreut habe, die Idee auch wirklich atemberaubend war, die Umsetzung jedoch viel zu schnelllebig und dadurch die Tiefe verloren gegangen ist.


Nicht nur total überrascht, sondern auch sprachlos zurückgelassen hat mich Ginny Moon hat einen Plan von Benjamin Ludig. Solch eine Story und so viel Tiefe habe ich gar nicht erwartet! Zwar nichts für schwache Nerven, aber auf jeden Fall eine klare Empfehlung.
Ebenso ging es mir mit If There’s No Tomorrow von Jennifer L. Armentrout, auch hier hatte ich eher eine leichte Lektüre erwartet und war vom Inhalt wirklich überwältigt.
Bei Agentin Abby von Beth BcMullen habe ich zwar mit einem unterhaltsamen Kinderbuch gerechnet, das es aber doch so viel Spannung und Witz mit sich gebracht hat…einfach super.
Da mich Genrezuordnungen, wie „Sexy Crime“ eher abschrecken würden, habe ich mich auch sehr gefreut, doch auf Deadly Ever After von Jennifer L. Armentrout eingelassen zu haben, da das Buch wirklich mal etwas Neues ist und die perfekte Mischung hat!


Gangster School von Kate Wiseman ist ein skurriles Kinderbuch, das aber auf jeden Fall einen Unterhaltungsfaktor hat. Mit Wunschtag von Lauren Myracle findet man auch mal ein Kinderbuch im Mystery Bereich, wenn auch vor allem das Augenmerk auf Familie gelegt wurde. Ebenso war auch Luna. Im Zeichen des Mondes von Anne Buchberger einfach schön zu lesen, mit einem ruhigen Abenteuer und viel Freundschaft und Emotionen!
For Good von Ava Reed habe ich mit der lieben Stella von Stelette Reads zusammen gelesen und konnte mich so gleich perfekt austauschen, eine ruhige und tiefgehende Geschichte über das Leben und die Liebe.
Der verwunschene Gott von Laura Labas hat mir wieder einmal gezeigt, was für fantastische Ideen die Autorin hat. Mit einem atemberaubenden Setting und starken Charakteren konnte mich die Geschichte wieder total begeistern!
So lange drauf gewartet: Iskari. Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli – eine Geschichte, bei der sich das Warten gelohnt hat. Eine unglaublich atmosphärische Stimmung und Drachen, die einem den Atem rauben!
Auch Die Legende der vier Königreiche von Amy Tintera konnte mich in seinen Bann ziehen, Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und das ohne auf Klischees zurückgreifen zu müssen.
Mit Gwenpool ist eine Comicreihe gestartet, die bereits jetzt zu meinen Lieblingen gehört – eine Protagonistin, die man einfach lieben muss und unglaublich viel Spannung und Witz!

Das war nun mein Rückblick – wie sieht es bei euch aus?
Habt ihr die Bücher geschafft, die ihr euch letzten Monat vorgenommen habt? Oder habt ihr euch einfach überraschen lassen?
Was waren eure Highlights?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder verlinkt mir eure Beiträge – ich würde mich freuen!

9 Comments

  1. Hi Jill,
    ich staune jeden Monat darüber, wie viel du liest. Freut mich immer noch total, dass dich „Das Lied der Krähen“ so überzeugen konnte und ich bin sehr gespannt, wie du den zweiten Teil finden wirst. 😀 Auch schön, dass du mit Ginny so eine Überraschung hattest, mir ist es bis jetzt (außer bei dir) noch nicht über den Weg gelaufen.
    Du hast ja echt Comics für dich entdeckt, was? Hast du schon einen Liebling? 🙂
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Hey Elli!

      Haha, diesen Monat habe ich selbst ein bisschen gestaunt 😉
      Das Lied der Krähen war auch einfach fantastisch! Mit dem zweiten band werde ich aber vielleicht wirklich bis zur Übersetzung warten…
      Mir ist es auch gar nicht nochmal über den Weg gelaufen, dabei ist es wirklich etwas Besonderes, was mehr Aufmerksamkeit verdient!
      Und wie! Moon Girl and Demon Dinosaur war schon echt cool, aber ich glaube Gwenpool hat es mir sogar noch ein bisschen mehr angetan *grins*

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Meine Liebe Jill,

    ich finde deine Beiträge immer großartig und lese immer gerne, was du zu schreiben hast :D.
    Da sind einige Bücher dabei, die ich selbst noch lesen will. Danke für deine Einschätzung und Vorstellung <3.

    1. Oh Hanni,

      Ich freue mich immer wieder wahnsinnig doll über deine Kommentare!
      Dann bin ich sehr gespannt, wie sie dir gefallen werde und wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Hach, so viele tolle Bücher, liebe Jill <3
    Auf Das Lied der Krähen bin ich suuuper gespannt. Ich überlege immer noch, ob ich Grischa vorher lesen soll, aber eigentlich bin ich viel zu neugierig auf das hübsche schwarze Büchlein. 😀
    (Zumal mir der dritte Grischa Band immer noch fehlt, grrr).

    Liebe! <3

    1. Hach, ich freue mich auch unglaublich doll über jedes einzelne!
      Die Entscheidung kann ich dir natürlich nicht abnehmen, aber bei mir war es jetzt so, dass mir zwar nichts gefehlt hat, ich aber dafür jetzt erst richtig Lust auf Grisha bekommen habe 😉
      (Ohja…ich werde mir die Reihe irgendwann wahrscheinlich einfach auf Englisch holen müssen…)

      Liebe. <3

Kommentar verfassen